Volleyball | Bundesliga Dresdner SC feiert Heimspielsieg gegen Aachen

Die Volleyballerinnen des Dresdner SC haben ihren ersten Bundesliga-Sieg der Saison eingefahren. Im Heimspiel gegen die Ladies in Black Aachen siegte der amtierende Meister und Supercup-Sieger am Sonntag (10.10.2021) mit 3:2.

Linda Bock (Dresdner SC)
Bildrechte: IMAGO / Beautiful Sports

DSC startet gut - Aachens Vukasovic stark

Nach dem Supercup-Gewinn in Schwerin und der Bundesliga-Niederlage in Wiesbaden startete der Dresdner SC vor heimischem Publikum mit einem deutlichen Satzgewinn (25:15). Das Team von Trainer Alexander Waibl hatte sich vorgenommen, seine Angriffsleistung deutlich zu steigern und überzeugte in der Anfangsphase.

Dresdens Bock gut aufgelegt - Aachen erzwingt Tiebreak

Der zweite Durchgang ging aber mit 25:22 an die Aachenerinnen um Nationalspielerin Jana Franziska Poll, die Waibl vorab als "äußerst komplette Spielerin" gelobt hatte. Vor allem die Kroatin Lara Vukasovic und auch die Tschechin Eva Hodanová, die früher für Dresden gespielt hatte, punkteten regelmäßig für die Gäste. Im dritten Satz behielt dann wieder der DSC die Oberhand. Linda Bock, Jennifer Janiska und Maja Storck erkämpften ein 25:20. Im darauffolgenden vierten Abschnitt zwangen die Schützlinge des erfahrenen Trainers Guillermo Gallardo aber mit 25:18 den Tiebreak.

Im entscheidenden Satz legte Aachen zunächst vor, doch mit drei Punkten in Serie ging Dresden in Führung. Mit fünf Matchbällen war dem DSC der Sieg nicht zu nehmen. Den zweiten Ball nutzten die Gastgeberinnen zur Entscheidung.

---
mkö

Logo Dresdner SC
Logo Dresdner SC Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | 10. Oktober 2021 | 20:40 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/0ea0e2b0-ec35-42f2-986d-d8c96837c820 was not found on this server.