Di 30.11. 2021 22:55Uhr 64:57 min

Polizeiruf 110 - Logo
Polizeiruf 110 - Logo Bildrechte: ARD
MDR FERNSEHEN Di, 30.11.2021 22:55 00:00
MDR FERNSEHEN Di, 30.11.2021 22:55 00:00

Polizeiruf 110: Lohnraub

Polizeiruf 110: Lohnraub

Kriminalfilm DDR 1974

  • Mono
  • Untertitel

Bilder zur Sendung

Bilder zur Sendung

Eine Frau und ein älterer Herr an einer Bar
Ein Werk für Schiffsausrüstungen wird ausgeraubt und die Lohngelder in Höhe von 35.000 Mark gestohlen. Mit einem Trick wurde der Buchhalter Herr Neumann von seinem Arbeitsplatzt weggelockt. Bildrechte: MDR/Deutsches Rundfunkarchiv/Denger, Waltraut
Eine Frau und ein älterer Herr an einer Bar
Ein Werk für Schiffsausrüstungen wird ausgeraubt und die Lohngelder in Höhe von 35.000 Mark gestohlen. Mit einem Trick wurde der Buchhalter Herr Neumann von seinem Arbeitsplatzt weggelockt. Bildrechte: MDR/Deutsches Rundfunkarchiv/Denger, Waltraut
Eine Dame sitzt an einem kleinen Tisch. Zu ihr gebeugt ein Mann mit einer Wunde am Kopf
Weil Herr Neumann dem Hinweis, sein Haus würde brennen, nachgeht, ist Frau Dornberger allein mit dem Geld im Kassenraum. Den Verbrechern gelingt es, sie zu überwältigen. Bildrechte: MDR/Deutsches Rundfunkarchiv/Denger, Waltraut
Ein älterer Herr mir einem Pflaster am Kopf
Auch Nachtportier Friedrich Carl Brömmer wird zusammengeschlagen und gefesselt. Trotzdem gelingt es ihm, die Arbeiter des Werks zu alarmieren. Bildrechte: MDR/Deutsches Rundfunkarchiv/Denger, Waltraut
Ein älterer Herr mit einer Wunde an der Stirn, neben ihm steht eine Frau
Doch es soll nicht bei einem Diebstahl bleiben. Als neue Lohngelder von der Bank eintreffen, werden diese erneut gestohlen. Hinweise deuten nun darauf hin, dass Carl Brömmer selbst hinter den Verbrechen stecken könnte. Bildrechte: MDR/Deutsches Rundfunkarchiv/Denger, Waltraut
Zwei Männer an einem Tisch, einer steht hinter dem anderen.
Doch Brömmer scheint nicht allein zu agieren, er muss einen Komplitzen haben. Durch widersprüchliche Spuren und Verdachtsmomente wird der Fall für Oberleutnant Fuchs und Leutnant Arndt komplizierter, als es im ersten Moment scheint. Bildrechte: MDR/Deutsches Rundfunkarchiv/Denger, Waltraut
Alle (5) Bilder anzeigen
In einem Schiffsausrüstungswerk sind Lohngelder gestohlen worden. Durch widersprüchliche Spuren und Verdachtsmomente wird der Fall für Oberleutnant Fuchs und Leutnant Arndt komplizierter, als es im ersten Moment scheint. Die Ermittlungen ziehen sich in die Länge. Verdächtige gibt es, aber es fehlen eindeutige Beweise. Der Täter indes glaubt, dass die Polizei völlig im Dunkeln tappt. Er fühlt sich sicher und begeht einen zweiten Einbruch.
Mitwirkende
Musik: Hartmut Behrsing
Kamera: Bernd Sperberg
Buch: Georg Redmann
Regie: Helmut Krätzig
Darsteller
Oberleutnant Fuchs: Peter Borgelt
Leutnant Vera Arndt: Sigrid Göhler
Wachtmeister Subras: Alfred Rücker
Emma Schnabel: Marion van de Kamp
Friedrich Brümmer: Norbert Christian
Frau Dornberg: Ursula Braun
und andere

Krimis - Demnächst im MDR

Brasch (Claudia Michelsen) und Drexler (Sylvester Groth) beobachten die Geburtstagsfeier von Andi (Vincent Redetzki).
Brasch (Claudia Michelsen) und Drexler (Sylvester Groth) beobachten die Geburtstagsfeier von Andi (Vincent Redetzki). Bildrechte: MDR/Julia Terjung, honorarfrei
MDR FERNSEHEN Mo, 24.01.2022 20:15 21:45
MDR FERNSEHEN Mo, 24.01.2022 20:15 21:45

Polizeiruf 110: Der verlorene Sohn

Polizeiruf 110: Der verlorene Sohn

Kriminalfilm Deutschland 2013

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Dirk Matthies (Jan Fedder, M.) zeigt Nina Sieveking (Wanda Perdelwitz, l.) und Lukas Petersen (Patrick Abozen, r.), wo sie die todkranke Gudrun Haller finden.
Bildrechte: ARD/Thorsten Jander
MDR FERNSEHEN Mo, 24.01.2022 23:10 00:00
MDR FERNSEHEN Mo, 24.01.2022 23:10 00:00

Großstadtrevier

Großstadtrevier

Auge um Auge

Fernsehserie Deutschland 2018

Folge 425

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Szusza Nyertes als Opernsängerin Gerda Bachmann.
Bildrechte: MDR/DRA/Rolf Zöllner
MDR FERNSEHEN Di, 25.01.2022 22:55 00:30
MDR FERNSEHEN Di, 25.01.2022 22:55 00:30

Polizeiruf 110: Der Tod des Pelikan

Polizeiruf 110: Der Tod des Pelikan

Kriminalfilm Deutschland 1990

  • Mono
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Hauptkommissar Finn Kiesewetter und Kriminaldirektor Lars Englen
Hauptkommissar Finn Kiesewetter und Kriminaldirektor Lars Englen Bildrechte: ARD-Foto
MDR FERNSEHEN Mi, 26.01.2022 00:30 01:20
MDR FERNSEHEN Mi, 26.01.2022 00:30 01:20

Morden im Norden

Morden im Norden

Tödliche Beobachtung

Fernsehserie Deutschland 2014

Folge 48

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Tatort - Logo
Bildrechte: WDR
MDR FERNSEHEN Mi, 26.01.2022 22:10 23:40
MDR FERNSEHEN Mi, 26.01.2022 22:10 23:40

Tatort: Todesstrafe

Tatort: Todesstrafe

Kriminalfilm Deutschland 2008

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Revierleiterin Dr. Gertrud Müller-Dietz (Alexa Maria Surholt), Sekretärin Klara Degen (Wolke Hegenbarth) und Hauptkommissar Paul Kleinert (Felix Eitner) vor dem Gebäude der Kripo Harz.
Revierleiterin Dr. Gertrud Müller-Dietz (Alexa Maria Surholt), Sekretärin Klara Degen (Wolke Hegenbarth) und Hauptkommissar Paul Kleinert (Felix Eitner) vor dem Gebäude der Kripo Harz. Bildrechte: ARD/Hardy Spitz
MDR FERNSEHEN Sa, 29.01.2022 10:05 10:55
MDR FERNSEHEN Sa, 29.01.2022 10:05 10:55

Alles Klara

Alles Klara

Der Würstchenmörder

Fernsehserie Deutschland 2012

Folge 8 von 16

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Marion Mosbach (Anna Loos) und ihr Mann Uwe (Godehard Giese) fürchten um das Sorgerecht für die Kinder von Alex.
Marion Mosbach (Anna Loos) und ihr Mann Uwe (Godehard Giese) fürchten um das Sorgerecht für die Kinder von Alex. Bildrechte: MDR/Degeto/Christine Schröder
MDR FERNSEHEN Sa, 29.01.2022 23:05 00:35
MDR FERNSEHEN Sa, 29.01.2022 23:05 00:35

Unschuldig

Unschuldig

Zweiteiliger Spielfilm Deutschland 2018

Folge 1 von 2

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Der Künstler Dirk Raabe (René Steinke) hält eine fast wwagerecht nach hinten geneigte Nacktpuppe, die von einem eng anliegenden transparewnten Kunststoff umhüllt ist.
Der Künstler Dirk Raabe (René Steinke) und sein Modell. Bildrechte: MDR/NDR
MDR FERNSEHEN Mo, 31.01.2022 20:15 21:45
MDR FERNSEHEN Mo, 31.01.2022 20:15 21:45

Polizeiruf 110: Heißkalte Liebe

Polizeiruf 110: Heißkalte Liebe

Kriminalfilm Deutschland 1997

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • HD-Qualität
  • Untertitel