Di 29.11. 2022 22:10Uhr 44:52 min

Zum 3. Oktober wurden die Embleme des „Arbeiter- und Bauernstaates“ von den Streifenwagen der Volkspolizei entfernt. Auch an den Dienstmützen wurden Hammel, Sichel und Ehrenkranz entfernt und durch eine schwarz-rot-goldene Kokarde ersetzt.
WAS WURDE AUS DER VOLKSPOLIZEI ? Bildrechte: MDR/Hoferichter&Jacobs/ Jan Lorenzen
MDR FERNSEHEN Di, 29.11.2022 22:10 22:55
MDR FERNSEHEN Di, 29.11.2022 22:10 22:55

Was wurde aus der Volkspolizei?

Was wurde aus der Volkspolizei?

Film von Jan N. Lorenzen und Marianne Harr

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Bilder zur Sendung

Bilder zur Sendung

Am 7. und 8. Oktober 1989 ging die Volkspolizei in Berlin und anderen Städten der DDR massiv gegen Demonstranten vor. Hunderte wurden verhaftet. Einer der Orte, an den die Demonstranten gebracht wurden war das Polizeigefängnis in der Berliner Keibelstraße
Am 7. und 8. Oktober 1989 ging die Volkspolizei in Berlin und anderen Städten der DDR massiv gegen Demonstranten vor. Hunderte wurden verhaftet. Einer der Orte, an dem die Demonstranten gebracht wurden, war das Polizeigefängnis in der Berliner Keibelstraße. Bildrechte: MDR/Hoferichter&Jacobs/ Daniel Liepke
Am 7. und 8. Oktober 1989 ging die Volkspolizei in Berlin und anderen Städten der DDR massiv gegen Demonstranten vor. Hunderte wurden verhaftet. Einer der Orte, an den die Demonstranten gebracht wurden war das Polizeigefängnis in der Berliner Keibelstraße
Am 7. und 8. Oktober 1989 ging die Volkspolizei in Berlin und anderen Städten der DDR massiv gegen Demonstranten vor. Hunderte wurden verhaftet. Einer der Orte, an dem die Demonstranten gebracht wurden, war das Polizeigefängnis in der Berliner Keibelstraße. Bildrechte: MDR/Hoferichter&Jacobs/ Daniel Liepke
Zum 3. Oktober wurden die Embleme des „Arbeiter- und Bauernstaates“ von den Streifenwagen der Volkspolizei entfernt. Auch an den Dienstmützen wurden Hammel, Sichel und Ehrenkranz entfernt und durch eine schwarz-rot-goldene Kokarde ersetzt.
Zum 3. Oktober 1990 wurden die Embleme des "Arbeiter- und Bauernstaates“ von den Streifenwagen der Volkspolizei entfernt. Auch von den Dienstmützen verschwanden Hammer, Sichel und Ehrenkranz und wurden durch eine schwarz-rot-goldene Kokarde ersetzt. Die Sendung "Was wurde aus der Volkspolizei?" befragt ehemalige Ordnungshüter zu ihren Erfahrungen, Sorgen und Ängsten in den Jahren nach 1990. Bildrechte: MDR/Hoferichter&Jacobs/ Jan Lorenzen
Ebenfalls zum 3. Oktober erhielten die Polizisten der Volkspolizeibereitschaften Schablonen und Textilfarbe geliefert, um die Uniformen dann in Eigenarbeit mit dem Schriftzug „Polizei“ zu versehen.
Ebenfalls zum 3. Oktober erhielten die Polizisten der Volkspolizeibereitschaften Schablonen und Textilfarbe geliefert, um die Uniformen dann in Eigenarbeit mit dem Schriftzug "Polizei“ zu versehen. Bildrechte: MDR/Hoferichter&Jacobs/ Jan Lorenzen
Peter-Michael Diestel war von April bis Oktober 1990 Minister des Inneren der DDR und damit Dienstherr über rund 80.000 Volkspolizisten.
Peter-Michael Diestel war von April bis Oktober 1990 Minister des Inneren der DDR und damit Dienstherr über rund 80.000 Volkspolizisten. Bildrechte: MDR/Bundesarchiv/Robert Roeske
Unter anderem mit der Broschüre „Polizeidienst – ein Beruf mit demokratischen Traditionen“ versuchte Peter-Michael Diestel den Volkspolizisten ein „anständiges, sie ergreifendes und erfassendes Berufsbild zu organisieren.
Unter anderem mit der Broschüre "Polizeidienst – ein Beruf mit demokratischen Traditionen" versuchte Peter-Michael Diestel den Volkspolizisten ein "anständiges, sie ergreifendes und erfassendes Berufsbild" zu organisieren. Bildrechte: MDR/Hoferichter&Jacobs/ Jan Lorenzen
Am 3. November kam es im Alfred-Kunze-Sportpark in Leipzig zum Spiel des FC Chemie Leipzig gegen den BFC Dynamo Berlin. Polizisten postieren sich vor dem Stadion.
Ein dunkles Kapitel: Am 3. November kam es im Alfred-Kunze-Sportpark in Leipzig zum Spiel des FC Chemie gegen den BFC Dynamo Berlin. Polizisten postierten sich vor dem Stadion. Bildrechte: MDR/Hoferichter&Jacobs/ Jens Fuge
Das Spiel ist überschattet von heftigen Krawallen. Der achtzehnjährige Mike Polley aus Berlin wurde von Polizisten erschossen, die sich möglicherweise in Panik den Weg frei geschossen haben. Die genauen Hintergründe wurden nie ermittelt.
Das Spiel war überschattet von heftigen Krawallen. Der 18-jährige Mike Polley aus Berlin wurde von Polizisten getötet, die sich möglicherweise in Panik den Weg frei geschossen hatten. Die genauen Hintergründe wurden nie ermittelt. Mit "Was wurde aus der Volkspolizei?" ist ein Film entstanden, der das Bild einer zutiefst verunsicherten und dennoch für die Sicherheit zuständigen Organisation nachzeichnet. Bildrechte: MDR/Staatsarchiv Leipzig
Alle (7) Bilder anzeigen
„Die Polizisten brauchten Sicherheit“, so beschreibt Heinz Eggert, von 1991 bis 1995 sächsischer Innenminister, die Situation der Polizei in den Jahren nach der friedlichen Revolution. Die Kriminalitätsstatistiken meldeten dramatisch steigende Verbrechenszahlen bei gleichzeitig sinkenden Aufklärungsraten. Die Polizei war überfordert, ihre Ausstattung noch auf dem Niveau der DDR-Volkspolizei. Mit altersschwachen Trabbis jagten die ehemaligen Volkspolizisten nun Bankräubern hinterher, die längst über PS-starke Westautos verfügten. Als Handlanger des alten Regimes wurden sie beschimpft, bedroht und ausgelacht. In „Heimarbeit“ hatten die Polizisten zum Stichtag 3. Oktober 1990 die Hoheitszeichen der DDR von ihren Mützen und den Schriftzug „Volkspolizei“ von ihren Jacken entfernen müssen. Jetzt herrschte ein heilloses Durcheinander. Nach Feierabend paukten sie die neuen Gesetze, die von nun an Grundlage ihrer polizeilichen Arbeit waren: „Was darf ich als Polizist, was darf ich nicht?“. Sie mussten eigene Überzeugungen ablegen, aber auch gegen Vorurteile kämpfen. Über allen schwebte zudem das Damoklesschwert der Entlassung, denn sie wurden überprüft auf Zusammenarbeit mit der Staatssicherheit. Hatten Sie sich schuldig gemacht in den Jahren vor 1990? Hatten Sie Spitzeldienste ausgeführt, Gefangene misshandelt, sich in der Vergangenheit so verhalten, dass eine Übernahme in den Staatsdienst eines demokratischen Landes ausgeschlossen war?

Der Zeitdruck war gewaltig, die Bevölkerung extrem verunsichert. Brennpunkte der Kriminalität in Berlin, Leipzig, Magdeburg und Rostock –Lichtenhagen machten deutlich, wie rechtsfreie Räume genutzt wurden.
Obwohl die Volkspolizei eine der entscheidenden Stützen des DDR-Regimes war, ist ihr Weg in das vereinte Deutschland von der Öffentlichkeit bisher erstaunlich wenig beachtet worden. Für die Dokumentation „Was wurde aus der Volkspolizei?“ haben die Autoren Jan N. Lorenzen und Marianne Harr ehemalige Volkspolizisten zu ihren Erfahrungen, Sorgen und Ängsten in den Jahren nach 1990 befragt. Parallel dazu kommen Bürgerrechtler, Politiker, Historiker und Journalisten zu Wort, die diesen Prozess kritisch begleitet haben. Entstanden ist ein Film, der das Bild einer zutiefst verunsicherten und dennoch für die Sicherheit zuständigen Organisation nachzeichnet und vom widersprüchlichen Anpassungsprozess an die neue Zeit erzählt.

Dokus und Reportagen - Demnächst im MDR

Sendungslogo "Heute im Osten"
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 11.02.2023 18:00 18:15
MDR FERNSEHEN Sa, 11.02.2023 18:00 18:15

Heute im Osten Reportage

Heute im Osten Reportage

Das Donaudelta

Die Rückkehr der Touristen

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Sendungsbild mit Video
Katrin Weber Bildrechte: MDR/Kerstin Gensel, honorarfrei
MDR FERNSEHEN Sa, 11.02.2023 20:15 22:13
MDR FERNSEHEN Sa, 11.02.2023 20:15 22:13

Adlershofer Fernsehschwänke

Adlershofer Fernsehschwänke

Maxe Baumann - Spezial

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Eine Frau steht in einem Studio. Im Hintergrund ist eine Grafik einer explodierenden Stadt zu sehen.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 12.02.2023 22:20 22:50
MDR FERNSEHEN So, 12.02.2023 22:20 22:50

MDR Zeitreise

MDR Zeitreise

Der Bombenkrieg – Zerstörung und Wiederaufbau

unserer Städte in Mitteldeutschland

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Prof Dr Rolf Dieter Müller, Militärhistoriker mit Video
Prof Dr Rolf Dieter Müller, Militärhistoriker Bildrechte: MDR/Hoferichter & Jacobs
MDR FERNSEHEN So, 12.02.2023 22:50 23:35
MDR FERNSEHEN So, 12.02.2023 22:50 23:35

MDR DOK 1945 - Unsere Städte

1945 - Unsere Städte

Der Bombenkrieg

Film von Steffen Jindra und David Holland

Folge 1  von 2

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Nordhausen, Walter Schmidt & Heinz Günther Schmidt, ehemalige Architekten mit Video
Nordhausen, Walter Schmidt & Heinz Günther Schmidt, ehemalige Architekten Bildrechte: MDR/Hoferichter & Jacobs
MDR FERNSEHEN So, 12.02.2023 23:35 00:20
MDR FERNSEHEN So, 12.02.2023 23:35 00:20

MDR DOK 1945 - Unsere Städte

1945 - Unsere Städte

Der Wiederaufbau

Film von Antje Schneider

Folge 2  von 2

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Die Gründer eines Knabenrettungs- und Brüderhauses mit Video
Marie und Philipp Nathusius gründeten 1850 ein Knabenrettungs- und Brüderhaus in Neinstedt Bildrechte: © MDR/Archiv Ev. Stiftung Neinstedt, honorarfrei
MDR FERNSEHEN Di, 14.02.2023 21:00 21:45
MDR FERNSEHEN Di, 14.02.2023 21:00 21:45

Der Osten - Entdecke wo du lebst Neinstedt - Menschlichkeit und dunkle Schatten

Neinstedt - Menschlichkeit und dunkle Schatten

Ein Film von Franziska Kruse

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Jetzt im MDR-Fernsehen

 Kommissar Ehrlicher (Peter Sodann, rechts) hält ein Blatt Papier in der Hand. Kain (Bernd Michael Lade, links) und Anka (R. Grauwiller) blicken ihn gespannt an.
V.l.: Kain (Bernd Michael Lade), Anka (R. Grauwiller), Kommissar Ehrlicher (Peter Sodann). Bildrechte: MDR/Klein
MDR FERNSEHEN Mi, 08.02.2023 22:10 23:35
MDR FERNSEHEN Mi, 08.02.2023 22:10 23:35

Tatort: Falsches Alibi

Tatort: Falsches Alibi

Kriminalfilm Deutschland 1995

  • Audiodeskription
  • Mono
  • Untertitel
Drei Männer sitzen in einem Auto. mit Video
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Mi, 08.02.2023 23:35 00:05
MDR FERNSEHEN Mi, 08.02.2023 23:35 00:05

Sedwitz

Sedwitz

Der Mond ist aufgegangen

Comedyserie, Deutschland 2015

Folge 4  von 6

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Dieter Nuhr
Dieter Nuhr Bildrechte: rbb/Thomas Ernst
MDR FERNSEHEN Do, 09.02.2023 00:05 00:50
MDR FERNSEHEN Do, 09.02.2023 00:05 00:50

Nuhr im Ersten

Nuhr im Ersten

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
Exakt - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Do, 09.02.2023 00:50 01:20
MDR FERNSEHEN Do, 09.02.2023 00:50 01:20

Exakt

Exakt

Das Nachrichtenmagazin

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Lars Naundorf
Der brutale Abstieg des Lars Naundorf: Ein erfolgreicher Arbeitsvermittler, der selbst zum Hartz 4 Empfänger wurde. Pleite durch Corona und sogar noch Gefängnis. In 6 Monaten raus aus dem Tief – wird er das schaffen? Bildrechte: Knut Vetten
MDR FERNSEHEN Do, 09.02.2023 01:20 01:50
MDR FERNSEHEN Do, 09.02.2023 01:20 01:50

Exakt - Die Story Pleite, Hartz IV und Gefängnis

Pleite, Hartz IV und Gefängnis

Der Abstieg des Arbeitsvermittlers Lars Naundorf

Film von Knud Vetten

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Echt: Waffen, Weisung, Wetterstress – Wie Oberhof zum Biathlonmekka wurde
Echt: Waffen, Weisung, Wetterstress – Wie Oberhof zum Biathlonmekka wurde Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Do, 09.02.2023 01:50 02:20
MDR FERNSEHEN Do, 09.02.2023 01:50 02:20

Echt

Echt

Waffen, Weisung, Wetterstress –

Wie Oberhof zum Biathlonmekka wurde

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
Sendungslogo "Rote Rosen" vor roten Rosenblättern
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Do, 09.02.2023 05:30 06:20
MDR FERNSEHEN Do, 09.02.2023 05:30 06:20

Rote Rosen

Rote Rosen

Fernsehserie Deutschland 2010

Folge 795

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • VideoOnDemand
Ein großes Haus
Bildrechte: ARD/Ann Paur
MDR FERNSEHEN Do, 09.02.2023 06:20 07:10
MDR FERNSEHEN Do, 09.02.2023 06:20 07:10

Sturm der Liebe

Sturm der Liebe

Fernsehserie Deutschland 2008

Folge 736

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • VideoOnDemand
Erkenntnis mit Folgen.
Erkenntnis mit Folgen. Bildrechte: © NDR/ ARD/ Studio Hamburg Serienwerft, honorarfrei
MDR FERNSEHEN Do, 09.02.2023 07:10 08:00
MDR FERNSEHEN Do, 09.02.2023 07:10 08:00

Rote Rosen

Rote Rosen

Fernsehserie Deutschland 2023

Folge 3714

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
Noah (Christopher Jan Busse, r.) vertraut Max (Stefan Hartmann, l.) beim Kickern ein Stück weit seine Probleme mit Markus an.
STURM DER LIEBE FOLGE 3977 Bildrechte: ARD/WDR/Christof Arnold
MDR FERNSEHEN Do, 09.02.2023 08:00 08:50
MDR FERNSEHEN Do, 09.02.2023 08:00 08:50

Sturm der Liebe

Sturm der Liebe

Fernsehserie Deutschland 2023

Folge 3977

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
Die Verwaltungschefin Sarah Marquardt (Alexa Maria Surholt) und Prof. Simoni (Dieter Bellmann) bei der Suche nach dem Ferienhaus.
Bildrechte: MDR/Krajewski
MDR FERNSEHEN Do, 09.02.2023 08:50 09:40
MDR FERNSEHEN Do, 09.02.2023 08:50 09:40

In aller Freundschaft

In aller Freundschaft

Unverhofft kommt oft

Fernsehserie Deutschland 2004

Folge 210

  • Stereo
  • Untertitel
  • VideoOnDemand