Buchtipp der Woche Helden der Meere. Unterwegs mit den Hütern eines einzigartigen Lebensraums

Eine junge Frau mit schulterlangen dunkelblonden Haaren in einer schwarzen Bluse mit rot-braun-weißen Ornamenten. Sie lächelt freundlich und hält die Arme locker verschränkt.
Bildrechte: Tobias Thiergen

Wie nah Faszination und Gefährdung beieinanderliegen und wie zerbrechlich Schönheit sein kann, zeigt ein Fotoband aus den Tiefen der Ozeane. MDR WISSEN-Autorin Klara Fröhlich findet, dass er eine gute Basis sein könnte für eigene Erkundungen im Meer: "Helden der Meere" erklärt, wie Meeresbewohner interagieren, wie sie aufeinander angewiesen sind, zum Beispiel, wenn sie sich gegenseitig Nahrung und Unterschlupf gewähren.

Blick auf das Meer und den Himmel mit zwei rahmenden Felsformationen links und rechts. Ein Boot fährt auf die Kamera zu.
Unsere Buchempfehlung zum Thema Ozeane und bedrohte Lebensräume Bildrechte: TeNeues Verlag

Eine bunte Korallenwelt mit einer blau-rosa schimmernden Muräne, die dem Betrachter entgegenblickt.
Die faszinierende Welt unter Wasser - ein bedrohter Lebensraum Bildrechte: 2019 York Hovest / TeNeues Verlag

Zerbrechliche Unterwasserwelt

Der eine oder andere war während einer Urlaubsreise schon mal tauchen. Vielleicht auch auf dem asiatischen Kontinent. Wer einmal auch nur kurz in der Tauch-Szene unterwegs war, weiß: Meistens geht es dort recht leidenschaftlich zu, und es sind Personen unterwegs, deren Herz für immer dem Ozean gehört. Auch wenn "Helden der Meere" versucht, jene in den Vordergrund zu stellen und zu beschreiben, die sich dem Schutz des Meeres widmen, merkt der Leser oder die Leserin schnell: Eigentlich geht es darum, wer im Meer wohnt, wie es sich anfühlt, in diesen Tiefen unterwegs zu sein und wie zerbrechlich diese Unterwasserwelt ist. In Kürze also: Es geht um den Schutz der Ozeane, ums Tauchen und darum wie es im 21. Jahrhundert gelingen kann, diese Welt kennenzulernen, ohne der Natur allzu viel zuzumuten.

 

Im Hintergrund eine Berglandschaft mit Siedlungen, im Vordergrund Wasser und Sand voll mit Plastik, in dem zwei Schweine wühlen
Die Strände, die die Touristen nicht sehen - wie Plastikmüll unsere Meere zerstört. Bildrechte: 2019 York Hovest / TeNeues Verlag

Lebendigkeit und Intensität

"Helden der Meere" erklärt, wie Meeresbewohner interagieren, wie sie aufeinander angewiesen sind, zum Beispiel, wenn sie sich gegenseitig Nahrung und Unterschlupf gewähren. Es fesselt zu verstehen, dass Korallen nur deshalb so farbenprächtig leuchten, weil sie in Symbiose mit Algen gehen. Deren Fotosynthese hat einen Einfluss auf den Nährstoff-Kreislauf der Korallen und ist der Grund für die faszinierenden Farben. Illustriert sind solche Fakten mit Fotografien, die sich vor allem durch ihre Lebendigkeit und Intensität, aber auch durch die Bildkomposition einbrennen. 

Korallen und Fische, bunt leuchtend.
Die Kombination solcher Bilder voller Schönheit mit den Zeugnissen der Zerstörung machen das Buch zu einem eindringlichen Appell für die Rettung der Meere. Bildrechte: 2019 York Hovest / TeNeues Verlag

Fotograf und Taucher

"Helden der Meere" ist geschrieben von dem Fotografen und Abenteurer York Hovest. Hovest ist gelernter Mode- und Werbefotograf, der die Suche nach dem gelungenen Bild in die Tiefen des Ozeans und andere schützenswerte Orte der Welt verlagert hat. Er stammt ursprünglich aus der Stadt Wessel in Nordrhein-Westfalen und lebt heute als Autor und Fotograf in München.

Blick auf das Meer und den Himmel mit zwei rahmenden Felsformationen links und rechts. Ein Boot fährt auf die Kamera zu.
Unsere Buchempfehlung zum Thema Ozeane und bedrohte Lebensräume Bildrechte: TeNeues Verlag

Die Daten zum Buch York Hovest: Helden der Meere. Unterwegs mit den Hütern eines einzigartigen Lebensraums. teNeues Verlag 2019, 224 Seiten, 50 Euro, ISBN 978-3-96171-214-4

Faszination fürs Tauchen

Das Buch ist geschrieben aus der Perspektive eines Tauchers. Durch die Augen von York Hovest erlebt der Leser oder die Leserin Tauchgänge, einen Besuch auf einer Insel, die eigentlich strengem Naturschutz untersteht und den Austausch mit Personen die tagtäglich von Müllverschmutzung im Meer betroffen sind. Mittels der persönlichen Eindrücke vom Autor liest sich das Buch lebendig und unterhaltsam. Die Faszination fürs Tauchen ist aus den Worten herauszulesen und springt förmlich auf den Leser über.

Mann in der Hocke auf einem Steinstrand, der von Plastikmüll bedeckt ist. Er hält ein Schild mit der Aufschrift "Plastic lasts longer than our lifetime".
Der Autor und seine Botschaft Bildrechte: 2019 York Hovest / TeNeues Verlag

Wer sich entschließt, Tauchen zu gehen, und dieses Buch als Vorbereitung oder als Inspiration nutzen möchte, sollte genau lesen und auch die Kapitel nicht aussparen, in denen es darum geht, wie Tauchen und nachhaltiges Urlauben sich verbinden lassen.

Klara Fröhlich

Es gibt Tipps und Kniffe dafür, wie ein umweltbewusster Meeres-Urlaub aussehen kann! Da man als Leser unweigerlich in den Bann dieser zauberhaften Welt gerät und nicht umhin kommt sich insgeheim auch an diese traumhaften Orte zu wünschen, geht der Ansatz nachhaltigen Meeres-Tourismus zu bewerben und Schützer von Meeresbewohnern vorzustellen und ihre Arbeit bekannt zu machen, ein wenig verloren.

Schildkröte versucht, aus einem grünen Netz zu entkommen
Menschengemachte Materialien bedrohnen die Tierwelt Bildrechte: 2019 York Hovest / TeNeues Verlag

Tragik und Dringlichkeit

Ein Bild. Es fasst die Tragik und Dringlichkeit etwas gegen die zunehmende Meeresverschmutzung zu tun prägnant zusammen. Es ist die Aufnahme dieser Schildkröte, die versucht (scheinbar) mit letzter Sekunde aus einem Netz zu entkommen. Es braucht gar keine Worte mehr. Dieses Bild erzählt die Geschichte jener verzweifelten Versuche vieler Meeres-Bewohner, die nur ihre Flossen, Schwimmhäute und Tentakel haben, um Ladungen an Plastik und Fischernetzen zu entkommen.

Eine junge Frau mit schulterlangen dunkelblonden Haaren in einer schwarzen Bluse mit rot-braun-weißen Ornamenten. Sie lächelt freundlich und hält die Arme locker verschränkt.
Klara Fröhlich Bildrechte: Tobias Thiergen

Die Rezensentin Interessiert sich für alles, was die aktuelle Studienlage bereithält, am liebsten aber mit Bezug zu Geschichte, Umwelt und Gehirn. Hält das Mikro am liebsten fürs Radio in der Hand.

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/cd576666-7b08-4fbc-9624-a9be2eac9d4f was not found on this server.