✔️ Stimmt: Corona-Pandemie: Schüler können schlechter lesen

Geprüft von der MDR WISSEN-Redaktion am 24.03.2022.

Faktencheck Schüler
Bildrechte: MDR/dpa

Die Lesekompetenz von Viertklässlern in Deutschland hat sich während der Pandemie laut einer Studie des Instituts für Schulentwicklungsforschung (IFS) erheblich verschlechtert. Dafür wurden fast 4.300 Grundschüler im Rahmen der Internationalen Grundschul-Lese-Untersuchung (IGLU) getestet. Das Ergebnis: Zum Zeitpunkt der Erhebung ein Jahr nach Beginn der Einschränkungen hinkten die Mädchen und Jungen bereits ein halbes Schuljahr hinterher. Dabei verschlechterten sich die Lesekompetenzen sowohl bei schwachen als auch bei starken Schülern. Dies ist besonders gravierend, da sinnerfassendes Lesen nicht nur im Fach Deutsch, sondern auch etwa in Mathematik oder Geschichte grundlegend ist.

Quellen: IFS-Schulpanelstudie, IGLU

Diesen Faktencheck gibt's auch bei Facebook.

Sie wollen diesen Faktencheck griffbereit haben? Desktop-Version: Klicken Sie auf die Grafik und wählen Sie im Anschluss mit einem Rechtsklick "Bild speichern unter“ aus. Wählen Sie einen Ordner aus, wo Sie den Faktencheck zur Wiederverwendung ablegen wollen.
Via Smartphone: Lassen Sie sich die Grafik anzeigen und halten Sie den Bildschirm gedrückt bis Ihnen ein Auswahl-Menü angezeigt wird. Hier können Sie das Speichern der Grafik in Ihrem Foto-Ordner auswählen.

Hintergrundinformationen zum Thema gibt es auch bei MDR Wissen.

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/82270041-cd0e-4fae-9219-7d211614460d was not found on this server.