❌ Stimmt nicht: Mit Vitamin-C kann man eine Erkältung verhindern

Geprüft von der MDR WISSEN-Redaktion am 01.04.2022.

Faktencheck zum Thema Erkältung
Bildrechte: Colourbox, Imago, Westend61, MDR

Einige Menschen greifen täglich zu Vitamin-C-Präparaten, um sich damit vor Erkältungen zu schützen. Eine Meta-Studie belegt jedoch, dass die längerfristige Einnahme von Vitamin C (Ascorbinsäure) eine Erkrankung in der Allgemeinbevölkerung nicht verhindern kann. Zwar ist eine gute Versorgung mit Vitamin C für ein funktionierendes Immunsystem wichtig. Die empfohlene, notwendige Zufuhr ist hierzulande aber leicht über die Ernährung realisierbar. Da der Körper Vitamin C nicht speichern kann, landet ein Überschuss innerhalb weniger Stunden mit dem Urin in der Toilette. Die regelmäßige Nahrungsergänzung mit Vitamin C kann allerdings die Dauer von Erkältungssymptomen geringfügig um etwa 10 Prozent verkürzen und auch die Symptome selbst können dadurch etwas gelindert werden. Bei einer Einnahme von Vitamin C erst zu Beginn einer Erkältung verändert sich die Erkrankungsdauer nicht.

Quelle: doi:10.1002/14651858.CD000980.pub4; DGE, Techniker Krankenkasse

Diesen Faktencheck gibt's auch bei Facebook.

Sie wollen diesen Faktencheck griffbereit haben? Desktop-Version: Klicken Sie auf die Grafik und wählen Sie im Anschluss mit einem Rechtsklick "Bild speichern unter“ aus. Wählen Sie einen Ordner aus, wo Sie den Faktencheck zur Wiederverwendung ablegen wollen.
Via Smartphone: Lassen Sie sich die Grafik anzeigen und halten Sie den Bildschirm gedrückt bis Ihnen ein Auswahl-Menü angezeigt wird. Hier können Sie das Speichern der Grafik in Ihrem Foto-Ordner auswählen.

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/526541e6-c610-480c-ad1f-1579db5bd8a0 was not found on this server.