Resterezept: Matschobst wird Smoothie-Bowl

Matschiges Obst? Oder zumindest schrumpelig? Keine Angst! Kann man essen, sollte man essen. Wir zeigen, wie's wieder appetitlich wird!

Eine Schüssel mit Obst
Bildrechte: MDR/Deborah Weber

Braune Bananen, matschige Beeren, schrumpelige Äpfel – gerade im Sommer passiert es viel zu schnell, dass Obst unattraktiv wird. Doch der ultimative Trick, wenn man die Früchte nicht mehr roh essen möchte: Einfach flüssig machen.

Immerhin sind Smoothies das beste Sommeressen, wenn die Temperaturen über die 30-Grad-Marke klettern und man sowieso keinen wirklichen Appetit mehr hat. Der Zauber liegt im Pürierstab – und im ein oder anderen Eiswürfel. Bei unseren Rezepten muss kein Obst mehr in die Tonne und die sommerliche Abkühlung gibt's direkt mit dazu. Und, ja: Schmeckt auch im Winter.

Rezept: Smoothie-Bowl mit Früchten

Zutaten: 

  • allerlei übrige Tiefkühl-Beeren oder gefrorene Banane
  • Joghurt/Skyr/Quark/Milch – was eben übrig ist (je nach gewünschter Konsistenz mit Eiswürfeln oder Wasser ausgleichen)
  • übrige Obstreste: Nektarine, Apfel, Banane etc.
  • etwas Erdnussbutter und/oder Agavendicksaft oder Honig

Zubereitung:

  1. Gut pürieren bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist
  2. Mit allerlei Toppings servieren: Granola, Nüsse oder Kerne, geschnippeltes Obst, frische Beeren, geschmolzenes Nussmus …

Bananen-Kurkuma-Smoothie

Ein Glas mit einem Bananen-Kurkuma-Smoothie und Strohhalm.
Bildrechte: MDR/Deborah Weber

Perfekt, wenn nur noch matschige Bananen übrig sind und keine Zeit ist, um saftiges Bananenbrot zu backen.

Zutaten: 

  • ein bis zwei reife Bananen
  • Kurkumawurzel
  • Joghurt. Quark oder Milch
  • optional: Ingwer, Chiasamen, Leinsamen, Haferflocken

Zubereitung:

  1. Ein bis zwei reife Bananen in den Mixer geben
  2. Rohe Kurkumawurzeln gut waschen und in den Mixer schnippeln (gibt's in gut sortierten Supermärkten, im Bioladen oder auf dem Wochenmarkt – vorsicht, intensiv gelb!)
  3. Optional: etwas Ingwer dazu
  4. Optional für mehr Nährwert: Leinsamen, Chiasamen oder Haferflocken hinzugeben
  5. Joghurt, Quark oder Milch (was der Kühlschrank eben hergibt) hinzugeben, evtl. noch etwas Wasser (für mehr Flüssigkeit) und alles gut pürieren

mb, dw

Alle Resterezepte

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/acf7d9b1-6770-4767-b497-c06cae309420 was not found on this server.

MDR-Resteretter