MDR WISSEN Adventskalender Wertvoller Niederschlag – wenn Diamanten vom Himmel fallen

Ein Tag vor Heiligabend und es fehlen die Geschenke? Vielleicht schafft ein kurzer Trip zum Neptun Abhilfe. Dort fallen die Geschenke quasi vom Himmel – es regnet nämlich Diamanten.

Wissen Adventskalender Titelbild
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Wenn Diamanten tatsächlich "a girl's best friend" sind, wie die Popkultur behauptet, dann dürfte der Neptun zum neuen Sehnsuchtsort werden. Zwar sind die Zustände dort eher lebensfeindlich, aber: Es regnet Diamanten! Zumindest gehen Astrophysiker und -physikerinnen davon aus, dass das möglich ist.

Kohlenwasserstoffe werden unter Druck gespalten

Die Grundvoraussetzung für den Regen aus Diamanten ist die chemische Zusammensetzung des Planeten: Er besitzt einen festen Kern, der von dichten Schichten aus Kohlenwasserstoffen, Ammoniak und Wasser umhüllt ist. Wegen des großen Drucks im Inneren des Planeten werden die Kohlenstoff-Verbindungen aufgetrennt.

Einmal freigesetzt, kristallisiert der Kohlenstoff zu Diamant und sinkt abwärts durch die Gasschichten, dem Kern entgegen. Er "regnet" quasi auf den Planeten herab. Selbst gesehen hat dieses Phänomen natürlich noch kein Mensch – aber in einer Simulation mit einem Röntgenlaser konnte ein Forschungsteam des Dresdner Helmholtz-Zentrums die Situation auf dem Neptun nachspielen – und es entstanden tatsächlich winzige Diamanten.

Mehr zum Thema

Forschende aus Dresden haben den Diamentenregen auf dem Neptun nachsimuliert. Hier gibt's noch mehr Informationen:

iz

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/4cf3549b-17b2-401d-aae6-85bce5ac9cd2 was not found on this server.