Ausblick auf die Spielzeit 2022/2023 Kästner, Stanišic und viele Begegnungen: Theater Junge Generation Dresden plant 17 Premieren

Theater junge generation Dresden
Bildrechte: Marco Prill

Das Dresdner Kinder- und Jugendtheater tjg startet ab dem 9. September in die Spielzeit 2022/2023. Geplant sind insgesamt 17 Premieren, davon zehn Uraufführungen sowie ein breit aufgestelltes Angebot für Projekte zum Mitmachen. Wie das Theater am Freitag mitteilte, wird außerdem an den langjährigen Schwerpunkten Teilhabe und kulturelle Bildung festgehalten. Weiterhin spielen Themen wie Diversität, Nachhaltigkeit und Leben in einer digitalen Kultur in allen Bereichen und Formaten eine Rolle.

Darüber hinaus sollen auch in der kommenden Spielzeit verstärkt Begegnungen stattfinden. Das Publikum in seiner Lebenswirklichkeit und seiner Wahrnehmung ernst zu nehmen und als Theater Ort für Begegnung, Beteiligung und Vergnügen zu sein, liege dem tjg und seinem künstlerischen Team dabei besonders am Herzen, hieß es weiter. Aktuelle Diskurse, Stoffe und zeitgenössische Ästhetik sollen Impulsgeber für das Programm sein.

tjg Dresden: 17 Premieren, davon zehn Uraufführungen

Mit der Premiere "Way Out – Spiel in die nächste Dimension" beginnt am 9. September 2022 die neue Spielzeit am tjg Dresden. Weiterhin ist die altersübergreifende Inszenierung "Im Fluss" geplant, bei der das Theater 19 Worte ausgibt, unter deren Verwendung Dresdnerinnen und Dresdner dazu aufgerufen sind, Texte zu verfassen. Diese Texte werden gesammelt und sind Grundlage für eine Inszenierung.

Saša Stanišic-Buch "Hey, hey, hey, Taxi!" kommt auf die Bühne

Darüber hinaus steht das Schauspiel und Puppentheater "Hey, hey, hey, Taxi!" in einer Fassung von tjg-Oberspielleiter Nils Zapfe auf dem Spielplan. Die Buchvorlage des Stücks stammt von Saša Stanišic und ist für den diesjährigen Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert.

Saša Stanišić
Auf dem Spielplan des tjg Dresden: "Hey, hey, hey, Taxi!" nach Buchvorlage von Saša Stanišić. Bildrechte: imago/Gerhard Leber

Kästners "Fabian oder Der Gang vor die Hunde" im Februar 2023

Für die Große Bühne schreibt Thomas Freyer ein neues Kinderstück, das von Regisseur Jan Gehler inszeniert wird und am 4. Februar 2023 Premiere feiert. Ebenfalls auf der Großen Bühne wird Erich Kästners "Fabian oder Der Gang vor die Hunde" in einer Fassung von Nils Zapfe als Schauspiel und Puppentheater im April 2023 Premiere feiern.

Für "GRIMM!" – die wirklich wahre Geschichte von Rotkäppchen und ihrem Wolf – mit Musik von Thomas Zaufke und Text von Peter Lund stehen Puppen- sowie Schauspielerinnen und Schauspieler des tjg gemeinsam mit Sängerinnen und Musikern der Staatsoperette Dresden in einem Familienmusical auf der Bühne. Die musikalische Leitung übernimmt Robin Portune, Regie führt Astrid Griesbach. Die Allerkleinsten dürfen sich hingegen auf die (Musiktheater-)Produktion "Sternenwanderung" freuen, in der die Studiobühne zum Klangraum mit tönenden Wänden und klingenden Objekten wird. Konzept, Regie und Komposition von Daniella Strasfogel.

Spielklubs, Ferienwerkstätten und Familiensonntage am tjg Dresden

Das Programm der tjg Theaterakademie umfasst neben drei weiteren Projekten der "Reihe tjg. takticker" zahlreiche Spielklubs und Ferienwerkstätten, unter anderem zwei neue Theaterakademie-Inszenierungen – eine davon in Weiterführung der Inszenierung "Zukunft hier entlang!" mit Jugendlichen aus den kulturdiversen Communities in Dresden im Rahmen des 360-Grad-Projektes. Für den Sommer 2023 ist ein Kunstfest für Vielfalt in Planung.

Nach zweijähriger Pause wird es in der Spielzeit 2022-2023 außerdem wieder vier "Familiensonntage" geben, unter anderem in Kooperation mit der Jüdischen Woche Dresden und dem Brettspielhelden e.V.. Zum Auftakt der neuen Spielzeit gehört auch das "Picknick der Theaterakademie" am 11. September für Kinder und Jugendliche sowie ein Theaterbuffet-Empfang für Pädagoginnen und Pädagogen.

Mehr aus Sachsens Theaterszene

Kulzur Kompakt

Mehr MDR KULTUR