Mit 84 Jahren Zwickauer Musiktheater-Regisseur Rainer Wenke gestorben

Rainer Wenke
Rainer Wenke ist am Donnerstag mit 84 Jahren gestorben. Bildrechte: Theater Plauen-Zwickau

Der Musiktheater-Regisseur und frühere Operndirektor des Theater Plauen-Zwickau, Rainer Wenke, ist tot. Wie das Haus am Freitag mitteilte, starb der Künstler am Donnerstag im Alter von 84 Jahren. Das Theater bezeichnete Wenke als bedeutenden Künstler und überaus geschätzten Kollegen.

Generalintendant Roland May sagte, mit Wenke sei ein ganz großer seiner Zunft gestorben. "Generationen von Sängerinnen und Sängern haben von seiner langjährigen Erfahrung profitiert. Sein vielfältiges Wirken im Musiktheater unseres Landes hat Spuren hinterlassen, die teils legendär sind." Wenke sei ein überragender Regisseur gewesen, der in jedem Genre des Musiktheaters zu Hause gewesen sei. Als ehemaliger Oberspielleiter habe er das Musiktheater in Westsachen und im Vogtland über Jahre maßgeblich geprägt.

Mehr als 175 Inszenierungen

Der gebürtige Meißner hatte seine erste Regie den Angaben zufolge mit "Der Vetter aus Dingsda" am Theater Rudolstadt übernommen. Insgesamt sei er für mehr als 175 Inszenierungen verantwortlich gewesen, unter anderem an der Staatsoper Dresden, der Oper in Halle sowie in Erfurt, Potsdam, Detmold und Danzig. Zudem war er Operndirektor am Volkstheater Rostock.

Mehr aus Zwickau und Plauen

Mehr Musiktheater

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 24. September 2021 | 14:30 Uhr