Hausapotheke Enzianwurzel-Likör selbst herstellen

Kräuterfrau Sieglinde Leibner aus Haidefeld im Saale-Orla-Kreis ist von Kindesbeinen an mit Kräutern und ihrer Wirkung vertraut. Ihre Großmutter brachte die Familie nach dem Krieg mit Cremes und Tropfen durch schwere Zeiten. Seitdem hat Sieglinde Leibner einen großen Wissensschatz angehäuft und ist immer noch aktiv. Sie teilt mit uns ein Rezept für einen Enzianwurzel-Kräuterlikör, der gegen Magenbeschwerden hilft.

Verschiedene Zutaten und Utensielien stehen auf einem Tisch, Teller,Flaschen,Mörser,Kräuter
Das Aufwendigste an diesem Rezept ist es, den Alkoholauszug aus Enzianwurzel herzustellen. Bildrechte: MDR/Daniela Dufft

In diesem Rezept wird die Wurzel des gelben Enzians (Gentiana lutea) verwendet. Er wächst in den Höhenlagen der Gebirge und steht unter Naturschutz. Getrocknete Enzianwurzel können Sie mitunter in Apotheken oder bei Spezialversendern im Internet beziehen.

Zunächst müssen Sie aus der Enzianwurzel einen Alkoholauszug herstellen:

1. Schritt: Alkoholauszug aus Kräutern herstellen

Alkoholauszüge beziehungsweise -tinkturen dienen dazu, die Inhaltsstoffe einer Pflanze zu erschließen und zu konservieren. Für einen Alkoholauszug werden die zerkleinerten Pflanzenteile am besten in einem dunklen, fest verschlossenen Glas in hochprozentigem Alkohol eingelegt, so dass sie vollständig bedeckt sind. Ein Einmach- oder Marmeladenglas tut es im Notfall aber auch.

Als Faustregel gilt: Wurzeln und Stengel benötigen einen Alkoholgehalt von 60 bis 70 Prozent während für weichere Pflanzenteile wie Blätter und Blüten 40- bis 50-prozentiger Alkohol genügt.

Gelber Enzian
Der gelbe Enzian in seiner natürlichen Umgebung. Bildrechte: imago images/Nature Picture Library

2. Schritt: Tinktur ziehen lassen und regelmäßig schütteln

Diese Mischung wird nun für fünf Tage bis sechs Wochen an einem warmen und dunklen Ort gelagert. Sehr wichtig ist das tägliche Schütteln, denn dadurch lösen sich die Inhaltsstoffe besser aus den Kräutern heraus.

Wie lang man die Tinktur ziehen lassen soll, ist generell schwer zu sagen. Das hängt von der jeweiligen Pflanze ab und davon, wie oft man schüttelt. In jedem Fall sollte sich der Alkohol dunkel färben bevor man ihn abseiht.

Am Schluss wird die Tinktur durch einen sehr feinen Filter gegossen und je nach Menge in eine dunkle Pipettenflasche oder einen größeren Behälter abgefüllt.

3. Schritt: So wird der Enzianwurzellikör gemacht

Zutaten:

  • 100 Gramm Enzianwurzel, trocken
  • 1 Liter Alkohol, 80%
  • 200 ml Wasser
  • 300 Gramm Honig, je 1 Liter Flüssigkeit

Zubereitung:

Das Wasser mit dem Honig abkochen, abkühlen lassen und so viel zum vorbereiteten Alkoholauszug geben bis der gewünschte Alkoholgehalt erreicht ist. Für die Bestimmung des Alkoholgehaltes brauchen Sie einen Alkoholmesser (erhältlich in Apotheken und Drogerien).

Die Mischung lassen Sie eine Woche ruhen, dann in Flaschen abfüllen und lagern (je länger, desto besser).

So wenden Sie den Enzianwurzellikör an

Nicht für Diabetiker geeignet! Dieser Schnaps ist ein reiner Magenbitter und aufgrund seiner Bitterkeit nicht jedermanns Geschmack. Als Magentonikum ist er sehr wirksam und magenstärkend. Bei Bedarf reicht ein kleines, halbes Schnapsglas aus.

Über Sieglinde Leibner Sieglinde Leibner lebt im thüringischen Örtchen Haidefeld und ist mittlerweile 85 Jahre alt. Ihr ganzes Leben schon beschäftigt sie sich mit der Pflanzenheilkunde. Ihr umfangreiches Wissen möchte die Kräuterkundlerin weitergeben. Ein Teil davon steht in ihrem Buch "Meine große Naturapotheke", ein weiteres Werk ist in Arbeit.

Quelle: MDR Garten / Sieglinde Leibner, Kräuter-Expertin

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Ramm am Nachmittag | 12. Januar 2022 | 16:15 Uhr