Soundtracks Mit Filmmusik dem Alltag entfliehen

Es gibt Momente, in denen Geist und Seele zur Ruhe kommen müssen, um Kraft zu tanken für den Alltag und für neue Aufgaben. Deshalb heißt es jetzt bei uns: Durchatmen und wegträumen. Wir stellen fünf Soundtracks unvergessener Filme vor, mit denen Sie den Alltag hinter sich lassen können - und die Sie entführen...

Michael J. Fox und Christopher Lloyd in einer Szene aus Zurück in die Zukunft
Gute Filmmusik macht es möglich, jederzeit an andere Orte und in andere Zeiten zu reisen (Foto: Filmszene aus "Zurück in die Zukunft"). Bildrechte: imago/ZUMA Press

...ins Meer: Im Rausch der Tiefe (1988)

Filmszene mit Jean Reno als Enzo (r) und Jean-Marc Barr als Jacques.
Jean-Marc Barr als Jacques und Jean Reno als Enzo praktizieren das Aponoe-Tauchen bis über die Grenzen der Vernunft. Bildrechte: dpa

Wer der Welt unter der Wasseroberfläche wenig abgewinnen kann und partout nicht versteht, was daran so anziehend ist – nach diesem Film weiß er und sie mehr: "Im Rausch der Tiefe" gleicht einer Hymne auf das Tauchen, auf das Meer und auf die Geheimnisse, die es verborgen hält. Film und Soundtrack sind einst sehr erfolgreich gewesen. Allein das Album von Éric Serra fand drei Millionen Käufer.

...in die USA der 1950er Jahre: Zurück in die Zukunft (1985)

Eine Szene des Films mit Michael J. Fox (R) und Christopher Lloyd.
Bildrechte: imago/Granata Images

Überzeugender Mix aus Science Fiction, Komödie und Liebesgeschichte: Marty McFly rast mit einer wundervollen Zeitmaschine in die Vergangenheit und muss nun a) zusehen, wie er wieder in die Gegenwart findet und b) seine nunmehr gleichaltrige Mutter in die Schranken weisen, denn sie steht auf ihn. Es gibt drei "Zurück in die Zukunft"-Filme, weitere Fortsetzungen oder Remakes hat Regisseur Robert Zemeckis bemerkenswerterweise bis heute verhindert. Die Musik komponierte Alan Silvestri.

...ins Weltall: Star Trek: Der Film (1979)

William Shatner (r) als Captain James T. Kirk, Commander des Raumschiffes Enterprise, und Leonard Nimoy als Crewmitglied Spock vom Planeten Vulkan (Foto aus dem Jahr 1979).
Leonard Nimoy als Mr.Spock und William Shatner als James T. Kirk waren die ersten Star Trek-Helden. Bildrechte: dpa

Ein "Eindringling" von ungeheuerlichen Ausmaßen und offensichtlich erheblicher Zerstörungskraft wird zur Gefahr für die Erde. Glücklicherweise aber gibt es ein namhaftes Raumschiff, das ihn abfangen kann: die berühmte Enterprise. Auf der hat sich allerdings einiges verändert. Admiral Kirk muss zum Beispiel dem eigentlichen Chef an Bord erst einmal das Kommando entziehen, damit er wieder den Platz in der Mitte einnehmen kann. Die Musik stammt von Jerry Goldsmith.

...in eine Liebesgeschichte: Während du schliefst (1995)

Szene aus Während du schliefst
Sandra Bullock spielt die schüchterne, schwer verliebte Lucy. Bildrechte: imago/United Archives

Fahrkartenverkäuferin Lucy liebt einen ihrer täglichen Kunden, spricht ihn aber nicht an. Ihre Stunde kommt trotzdem: Als der Angebetete ins Gleisbett stürzt, rettet sie ihn. Während ihr Prinz im Koma liegt, sind seine Eltern, die herzattackengeplagte Oma und der Rest der Familie nicht nur dankbar – sie halten Lucy für die Verlobte. Sie belässt sie in dem Glauben. Für die eher schüchterne und verträumte Lucy beginnt nun ein Tanz auf dem Drahtseil. Zumal ihr vermeintlicher Prinz einen hinreißenden Bruder hat. Romantisch, sympathisch und lachen kann man auch. Der Komponist des Soundtracks ist Randy Edelman.

...in ein Pariser Restaurant: Ratatouille (2007)

Filmszene: Ratatouille
Ratatouille ist der achte abendfüllende Animations-Kinofilm der Pixar Animation Studios. Bildrechte: IMAGO / Allstar

"Kochen kann jeder" heißt es in diesem Animationsfilm aus der Pixar-Schmiede. Ratte Rémy ist dazu auserkoren, das zu beweisen. Sie darf sich in einem echten Feinschmeckerrestaurant bewähren. Aber nicht offiziell, sondern mit Hilfe eines jungen Mannes, der das Nagetier unter seine Kochmütze platziert und auf Hilfe beim Kochen wahrlich angewiesen ist. Liebenswerter, amüsanter Film für Jung und Alt – und mit einer ganz klaren Botschaft: Wenn du der Auffassung bist, du kannst etwas, dann lass dir das von nichts und niemandem ausreden. Den Soundtrack komponierte Michael Giacchino.

Noch mehr Filmmusik

Dieses Thema im Programm: MDR KLASSIK | MDR KLASSIK am Morgen | 26. April 2022 | 07:10 Uhr

Meistgelesen bei MDR KLASSIK

MDR KLASSIK auf Social Media