Das Eisenwerk in Schönheide muss zu-machen

Blick auf das Werksgelände des Teilezulieferers ES Automobilguss.
Bildrechte: dpa

Schönheide ist eine Gemeinde im Bundes-Land Sachsen.
Dort gibt es ein Eisenwerk.
Das Eisenwerk heißt: Erzgebirge GmbH.
Es muss zu-gemacht werden.
Denn das Eisenwerk ist insolvent.

Leichte Sprache im Podcast hören 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR FERNSEHEN Di 28.09.2021 14:51Uhr 01:10 min

https://www.mdr.de/barrierefreiheit/audio-1847462.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Dirk Herzig ist der Insolvenz-Verwalter vom Eisenwerk.
Er hat gesagt:
Es gibt keinen Menschen mehr,
der das Eisenwerk jetzt noch kaufen will.
Deshalb muss es geschlossen werden.
Und alle 90 Mitarbeiter müssen gekündigt werden.
Das bedeutet:
Sie haben keine Arbeit mehr.

Der Insolvenz-Verwalter hat auch gesagt:
Wir konnten noch nicht mit dem Chef vom Eisenwerk sprechen.
Denn er ist in ein anderes Land gefahren.

Für das Eisenwerk wird jetzt ein Sozial-Plan gemacht:
Weil viele Menschen keine Arbeit mehr haben.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz | 27. September 2021 | 17:30 Uhr