Thüringen In Gera ist ein Junge am Dienstag beim Baden ertrunken

Polizeitaucher suchen nach einem vermissten Jungen
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Gera ist eine Stadt im Bundes-Land Thüringen.
Dort gibt es das Strandbad: Gera-Aga.
Am Dienstag war ein kleiner Junge
zusammen mit seinen Eltern in dem Strandbad.
Am Nachmittag haben die Eltern dann die Polizei gerufen:
Weil sie den Jungen nicht mehr gefunden haben.

Leichte Sprache im Podcast hören 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

MDR FERNSEHEN Mi 15.06.2022 14:32Uhr 01:38 min

https://www.mdr.de/barrierefreiheit/audio-2055306.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Die Polizei hat später gesagt:
Die Eltern hatten den Jungen das letzte Mal
um 15:00 Uhr im Wasser gesehen.
Dort haben die Polizisten ihn dann auch gesucht.
Bei der Suche haben auch Feuerwehr-Leute
und andere Menschen mit-geholfen.
Die Polizei hat auch einen Polizei-Hund mit-gebracht.
Und sie haben mehrere Drohnen benutzt:
Um den Jungen zu finden.

Am Abend haben die Polizisten den Jungen dann im Wasser gefunden.
Aber er hat nicht mehr gelebt.
Das bedeutet:
Er ist im Wasser ertrunken.
Jetzt ermittelt die Kriminal-Polizei von Gera.
Sie will heraus-finden:
Warum der Junge im Wasser ertrunken ist.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/index.html