In Sachsen-Anhalt haben sich 7 Menschen mit Mutationen vom Corona-Virus angesteckt

Eine Wissenschaftlerin arbeitet in einem Labor
Bildrechte: imago images/Ukrinform

In Deutschland gibt es seit 1 Jahr das Corona-Virus.
Aber seit einigen Wochen verändert sich das Corona-Virus
in manchen Ländern.
Zum Beispiel:
    • In Großbritannien
    • oder in Südafrika.
In schwerer Sprache heißt das:
Dort gibt es Mutationen vom Corona-Virus.

Das Gesundheits-Ministerium von Sachsen-Anhalt hat gesagt:
In dem Bundes-Land Sachsen-Anhalt haben sich jetzt 7 Menschen
mit den verschiedenen Mutationen vom Corona-Virus angesteckt.
In der Stadt Magdeburg
haben 3 Menschen die Mutation aus Großbritannien.
Die Mutation aus Großbritannien hat auch
    • 1 Mensch aus dem Land-Kreis Stendal
    • und 1 Mensch aus dem Land-Kreis Harz.

In der Stadt: Halle haben sich 2 Menschen
mit der Mutation vom Corona-Virus aus Südafrika angesteckt.

Am letzten Freitag wurde schon gesagt:
1 Mensch aus dem Land-Kreis Stendal hat die Mutation aus Südafrika.
Aber am Dienstag wurde gesagt:
Der Mensch hat doch die Mutation vom Corona-Virus aus Großbritannien.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 02. Februar 2021 | 17:00 Uhr