In diesem Jahr sind weniger Touristen nach Sachsen gekommen

Ein für zwei gedeckter Frühstückstisch.
Bildrechte: MDR THÜRINGEN, Carmen Fiedler

Ins Bundes-Land Sachsen kommen in jedem Jahr Touristen.
In diesem Jahr sind weniger Touristen gekommen:
Als im Jahr 2019.
Es sind besonders wenige Touristen aus anderen Ländern gekommen.
Das hat das statistische Landes-Amt gesagt.

Leichte Sprache im Podcast hören 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

MDR FERNSEHEN Mi 29.12.2021 14:13Uhr 01:14 min

https://www.mdr.de/nachrichten-leicht/audio-1920348.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Wegen dem Corona-Virus
mussten viele Sachen für einige Zeit zu-machen.
Zum Beispiel:
    • Hotels,
    • Ski-Gebiete
    • und Kurbäder.
In dieser Zeit konnten keine Touristen kommen.
Und viele Geschäfte haben kein Geld verdient.

Der Präsident
vom Landes-Tourismus-Verband in Sachsen heißt: Jörg Markert.
Er hat gesagt:
Die Tourismus-Unternehmen haben einige Probleme.
Viele Hotels und Gaststätten haben weniger Geld verdient.
Sie haben nicht viel Geld gespart:
Mit dem sie zum Beispiel ihre Mitarbeiter bezahlen können.
Und viele Fach-Kräfte aus Tourismus-Unternehmen
gehen an andere Orte.
Weil sie dort vielleicht mehr Geld verdienen.

Jörg Markert hat gesagt:
Es dauert vielleicht noch 3 Jahre:
Bis es den Tourismus-Unternehmen in Sachsen wieder besser geht.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Nachrichten | 28. Dezember 2021 | 12:00 Uhr