In Thüringen haben 2 tausend 900 Menschen gegen die Corona-Regeln demonstriert

Aber nur 3 Demonstrationen waren erlaubt:
Weil die Veranstalter vorher bei der Polizei Bescheid gesagt haben.

Demonstration in Gotha
Bildrechte: MDR/Wichtmann TV

Seit einiger Zeit demonstrieren viele Menschen
gegen die Corona-Regeln.
Das ist auch in vielen Städten im Bundes-Land Thüringen so.
Ein Sprecher von der Polizei in Thüringen hat jetzt gesagt:
Am Sonntag gab es 17 Demonstrationen in verschiedenen Städten.
Dabei haben insgesamt 2 tausend 900 Menschen mit-gemacht.
Aber nur 3 Demonstrationen waren erlaubt:
Weil die Veranstalter vorher bei der Polizei Bescheid gesagt haben.
Die anderen Demonstrationen waren illegal.

Leichte Sprache im Podcast hören 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

MDR FERNSEHEN Mo 20.12.2021 12:11Uhr 01:29 min

https://www.mdr.de/nachrichten-leicht/audio-1913004.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Die größten Demonstrationen waren in den Städten:

  •     Eisenach.

       Dort haben 900 Menschen demonstriert.

  •     Und Gotha.

       Dort haben 800 Menschen demonstriert.

Ein anderer Sprecher von der Polizei hat gesagt:
Bei der Demonstration in Gotha haben sich 150 Menschen
nicht an die Corona-Regeln gehalten.
Die Polizei hat die Papiere von diesen Menschen kontrolliert.
Es wurden auch 5 Polizisten bei der Demonstration verletzt.
Aber der Sprecher hat nichts dazu gesagt:
Wie das passiert ist.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 20. Dezember 2021 | 07:00 Uhr