Experten-Interview Post-Covid-Ambulanzen weiterhin "hoffnungslos überlaufen"

Acht Monate muss man auf einen Termin an der Post-Covid-Ambulanz in Jena warten, sagt Professor Andreas Stallmach, der Leiter der Einrichtung. Er erklärt, warum Post-Covid-Patienten in drei Kategorien eingeteilt werden können.

Post Covid Fatigue
Nach aktuellen Expertenschätzungen könnten bereits eine Million Menschen in Deutschland von Post-Covid-Symptomen betroffen sein. Bildrechte: PantherMedia / Sergio Monti

Fünf Prozent aller an Corona Erkrankten von Post-Covid betroffen

Die Omikron-Welle scheint gebrochen, viele Einschränkungen sind weggefallen – die Welle der Post-Covid-Patienten scheint hingegen weiter zu wachsen. Das Post-Covid-Syndrom liegt laut Definition der WHO bei Patienten vor, die drei Monate nach ihrer Infektion immer noch an Symptomen leiden. Die Betroffenen haben Atembeschwerden, Erschöpfungszustände (Fatigue) oder auch neurologische Probleme, wie Geruchsverlust oder Konzentrationsschwierigkeiten.

Zwar gibt es Hinweise darauf, dass die Corona-Variante Omikron nicht nur mildere Verläufe, sondern auch prozentual weniger Post-Covid-Patienten zur Folge hat, allerdings sind eben auch deutlich mehr Menschen infiziert, was die Zahlen weiter wachsen lässt. Wie viele Menschen genau am Post-Covid-Syndrom leiden, ist nicht genau erfasst. Experten gehen aber von ca. fünf Prozent aller an Corona Erkrankten aus. Die Post-Covid-Ambulanzen im ganzen Bundesgebiet werden der Masse an Patienten kaum gerecht. Prof. Andreas Stallmach leitet so eine Post-Covid-Ambulanz an der Uniklinik Jena. Der Experte gewährt dem MDR- Gesundheitsmagazin "Hauptsache Gesund" hier im Interview Einblicke. Außerdem berichtet er über neue Erkenntnisse zu den unterschiedlichen Erkrankungsformen nach einer Corona-Infektion.

Interview mit Professor Andreas Stallmach, Leiter der Post-Covid-Ambulanz an der Uniklinik Jena

Omikron hat bei vielen Erkrankten einen eher milden Verlauf. Leiden an Omikron Erkrankte auch seltener am Post-Covid-Syndrom?

Professor Andreas Stallmach: Wir haben tatsächlich festgestellt, dass die Varianten einen unterschiedlichen Einfluss auf Post-Covid haben. Die Omikron-Variante verursacht ein weniger schweres Krankheitsbild. Daraus folgt auch unterm Strich eine niedrigere Wahrscheinlichkeit für Post-Covid. Allerdings: Omikron hat zwei Seiten einer Medaille. Die positive Seite ist, dass prozentual weniger Patienten Folgezustände nach der Infektion haben. Die negative Seite ist: Durch die hohe Infektiösität von Omikron sind aber auch viel mehr Menschen angesteckt, sodass wir weiterhin auch sehr hohe Zahlen an Post-Covid-Patienten haben.

Logo MDR 10 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
10 min

Professor Andreas Stallmach leitet die in Thüringen einzigartige Post Covid-Ambulanz am Uniklinikum Jena. Im Interview erklärt er, die besonderen Herausforderungen bei der Covid-Nachsorge.

MDR THÜRINGEN - Das Radio Mo 11.01.2021 15:21Uhr 10:04 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/audio-long-covid-professor-stallmach-uniklinik-jena-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Vor einem halben Jahr betrugen die Wartezeiten bei Ihnen in der Post-Covid-Ambulanz in Jena ca. ein halbes Jahr. Wie schaut es heute aus?

Professor Andreas Stallmach: Es ist überhaupt keine Entspannung in Sicht. Wir haben in Deutschland jetzt 23 Millionen nachgewiesene Infektionen. Und wenn davon auch nur fünf Prozent so etwas wie Post-Covid bekommen, dann sind das mehr als eine Million Patienten. Unsere Ambulanz ist weiterhin hoffnungslos überlaufen. Die Patienten sind nachvollziehbarer Weise unglücklich darüber, dass sie aktuell bis Dezember auf einen Platz warten müssen.

Ihre Erfahrungen mit Post-Covid-Patienten wachsen stetig. Gibt es neue Erkenntnisse in Bezug auf das Post-Covid-Syndrom?

Professor Andreas Stallmach: Bei der Betrachtung von Patienten mit Post-Covid fangen wir an, verschiedene Subgruppen besser zu verstehen. Inzwischen unterscheiden wir drei Gruppen. Die erste Gruppe hat das klassische Post-Covid-Syndrom mit Müdigkeit, Erschöpfung, Konzentrationsstörungen. Dann gibt es eine zweite Gruppe, die dadurch gekennzeichnet ist, dass die Infektion selber mit den daraus resultierenden Entzündungsprozessen zu Langzeitkomplikationen führt.

Hat diese Gruppe andere Symptome?

Professor Andreas Stallmach: Ja. Hier besteht die Problematik darin: Die Entzündungen greifen beispielsweise schon geschwächte, z.B. verkalkte, Gefäße an, und in Folge dieser Entzündungen können Herzrhythmusstörungen oder sogar Herzinfarkte resultieren. Das unterschieden wir ganz klar vom eigentlichen Post-Covid-Syndrom.

Und die dritte Gruppe?

Professor Andreas Stallmach: Die dritte Gruppe von Post-Covid-Patienten, hat zwar Symptome, aber leidet nicht darunter. Wenn  sie beim Arzt befragt werden, geben sie die Symptome an, sehen aber selber keinen Behandlungsbedarf. Wir betrachten die Patienten inzwischen differenzierter, weil wir immer mehr Erkenntnisse sammeln.

Bei Ihnen liegen die Wartezeiten inzwischen bei acht Monaten. Wohin kann man sich noch wenden?

Professor Andreas Stallmach: Es gibt in Thüringen inzwischen weitere Post-Covid-Ambulanzen in Gera und in Weimar. Es gibt immer mehr Angebote, aber nach wie vor viel zu viele Patienten. Und es ist auch dort schwierig, Termine zu bekommen.

Vielen Dank für das Gespräch.

Mehr zu Long-Covid und Post-Covid

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Hauptsache Gesund | 14. April 2022 | 21:00 Uhr

Mehr aus Panorama

Viele Rettungsssanitäter bei einer Übung mit vielen Verletzten auf einer Wiese 1 min
Azubis der Johanniter trainieren für den Ernstfall Bildrechte: MDR

Mehr aus Deutschland

Nachrichten

Ein Mitarbeiter in einem Schutzanzug hängt Würste auf. 3 min
Bildrechte: dpa
3 min 25.09.2022 | 09:45 Uhr

Die hohen Energiepreise bringen auch Kühlunternehmen und Lebensmittelproduzenten in Bedrängnis. Sie befürchten Produktionsstopps und fordern deswegen Hilfe der Bundesregierung.

MDR AKTUELL So 25.09.2022 09:06Uhr 03:29 min

Audio herunterladen [MP3 | 3,2 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 6,5 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/nachrichten/podcast/beste/energiekosten-lebensmittel-kuehlung-audio-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio