Bundestagswahl 2021 Carsten Schneider (SPD) für Thüringer Wahlkreis 193 im Bundestag

Der SPD-Direktkandiat für Erfurt, Weimar und Teile des Weimarer Landes, Carsten Schneider, hat sich im Wahlkreis 193 durchgesetzt. Auf ihn entfielen 24,4 Prozent der Erststimmen, wie aus Daten des Landeswahlleiters hervorgeht.

Carsten Schneider (SPD), Bundestagsabgeordneter und Spitzenkandidat der Thüringer SPD für die Bundestagswahl, spricht bei der Landesdelegiertenkonferenz der Thüringer SPD
Carsten Schneider ist Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Fraktion im Bundestag. Er gewann das Direktmandat im Wahlkreis 193 (Erfurt - Weimar - Weimarer Land II). Bildrechte: dpa

Der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion verbesserte sein Ergebnis im Vergleich zu 2017 um mehr als sechs Prozentpunkte - damals hatte er 18,2 Prozent erreicht. Vor vier Jahren hatte noch CDU-Bewerberin Antje Tillmann im Wahlkreis Erfurt - Weimar - Weimarer Land II gewonnen. Diesmal erhielt sie nur 17,4 Prozent der Stimmen und damit knapp zehn Prozentpunkte weniger als 2017 (27,3 Prozent). Mit Platz zwei auf der Landesliste der CDU wird Tillmann vermutlich trotzdem in den Bundestag einziehen.

Susanne Hennig-Wellsow erreicht Platz vier

Den dritten Platz belegt Sascha Schlösser von der AfD mit 16,5 Prozent. Linke-Direktkandidatin und Bundesvorsitzende Susanne Hennig-Wellsow bekam 16,4 Prozent der Erststimmen. Auch sie wird wohl über die Landesliste ins Parlament kommen.

Bei den Zweitstimmen liegt im Wahlkreis 193 (Erfurt - Weimar - Weimarer Land II) ebenfalls die SPD vorn (23,9 Prozent). Der zweite Platz geht an die AfD mit 16,2 Prozent, den dritten belegt die CDU mit 14,3 Prozent. Dahinter folgen die Linke (14 Prozent) und die Grünen (13,2 Prozent).

Die Wahlbeteiligung lag bei 76,5 Prozent.

Carsten Schneider 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR extra So 26.09.2021 17:50Uhr 03:05 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Mehr zur Bundestagswahl

In einer Runde sitzen die Bundestagswahl-Spitzenkandidaten Alice Weidel (AfD), Christian Lindner (FDP) , CSU-Chef Markus Söder, die Kanzlerkandidaten Armin Laschet (CDU), Annalena Baerbock (Grüne) und Olaf Scholz (SPD) sowie die Linke-Vorsitzende Susanne Hennig-Wellsow. mit Video
Die AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel (l-r), FDP-Spitzenkandidat Christian Lindner, CSU-Chef Markus Söder, Armin Laschet (CDU), Kanzlerkandidat der Union, die Moderatoren Rainald Becker und Peter Frey, Annalena Baerbock, Kanzlerkandidatin von Bündnis 90/Die Grünen, Olaf Scholz, Kanzlerkandidat der SPD, sowie die Vorsitzende der Partei Die Linke, Susanne Hennig-Wellsow, sprechen in einem Wahlstudio des ZDF bei der "Berliner Runde" über die Bundestagswahl. Bildrechte: dpa

Mehr zum Wahlkreis 193

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 26. September 2021 | 19:00 Uhr

Mehr aus Deutschland

Meilicke 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Tobias Meilicke berät Menschen im Umgang mit Verschwörungsgläubigen. Er sagt, dass spezielle Beratungsangebote in Deutschland fehlen.

23.10.2021 | 06:00 Uhr

Sa 23.10.2021 06:00Uhr 02:46 min

https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/video-verschwoerung-corona-familie-hilfe-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video