Steuererklärung Rentenbeiträge schon ab 2023 voll absetzbar

Zwei Jahre eher als geplant sollen Steuerzahler ihre Rentenbeiträge voll absetzen können – eine Entlastungsmaßnahme gegen die Inflation, erklärt das Bundesfinanzministerium.

Zwei Personen sitzen unter einem Regenschirm auf einer Bank.
Ab 2023 gelten neue steuerliche Regelungen für Rentenbeiträge. Bildrechte: dpa

Steuerzahler sollen ihre Rentenbeiträge ab dem kommenden Jahr voll absetzen können. Das geht aus dem Entwurf für das Jahressteuergesetz hervor, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

Nachrichten

Eine Person hält mehrere Bargeldscheine in ihrer Hand. 4 min
Bildrechte: IMAGO / Fotostand
Ein älterer Mann zählt Geld an einem Tisch. 31 min
Bildrechte: dpa
31 min

Seit dem 1. Juli bekommen Rentner mehr Geld. Gilt das für alle Rentner? Was ist zu beachten? Der unabhängige Rentenberater Christian Lindner beantwortet dazu Fragen.

MDR SACHSEN Di 05.07.2022 11:00Uhr 31:02 min

https://www.mdr.de/sachsenradio/programm/audio-2071704.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Nach Berechnungen des Finanzministeriums werden die betroffenen Bürgerinnen und Bürger dadurch 2023 um rund 3,2 Milliarden Euro entlastet. Im Jahr 2024 geht es demnach noch um 1,76 Milliarden Euro.

Wegen Inflation kommt Änderung zwei Jahre eher

Die Aufwendungen für die Altersvorsorge können voll als Sonderausgabe berücksichtigt werden. Das passiert zwei Jahre früher als ursprünglich geplant. "Wir ziehen diesen Schritt bewusst vor – denn gerade in Zeiten hoher Inflation sind Entlastungen besonders wichtig", sagte Bundesfinanzminister Christian Lindner.

Zugleich schaffe die neue Regelung mehr Klarheit im Steuersystem. Es solle eine doppelte Besteuerung vermieden werden, erklärt Lindner.

Besteuerung erst bei Rentenauszahlung

Künftig werden Renten damit erst in der Auszahlungsphase im Alter besteuert. Vorher können die Aufwendungen für die Altersvorsorge steuerlich geltend gemacht werden.

Die Umstellung umfasst Renten aus der gesetzlichen Rentenversicherung, der landwirtschaftlichen Alterskasse, den berufsständischen Versorgungseinrichtungen und aus Basisrentenverträgen, sogenannten Rürup-Renten.

dpa(amu)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | Das Nachrichtenradio | 05. August 2022 | 13:30 Uhr

Mehr aus Wirtschaft

Mehr aus Deutschland

Bundeswirtschaftsminister Lindner beim Interview im ARD-ZDF-Moma 1 min
Bundeswirtschaftsminister Lindner beim Interview im ARD-ZDF-Moma Bildrechte: ZDF
1 min 07.10.2022 | 17:44 Uhr

Im ZDF-Morgenmagazin hat Bundesfinanzminister Lindner (FDP) zur Kostenverteilung bei der Entlastung angemahnt, dass auch die Länder einen Teil tragen müssten. Sie hätten durch die Inflation auch höhere Steuereinnahmen.

Di 04.10.2022 11:05Uhr 00:31 min

https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/politik/video-lindner-entlastung-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video