Steuerrecht Warum auch Rentner eine Steuererklärung machen müssen

Immer mehr Rentner müssen eine Steuererklärung machen. Das liegt nicht daran, dass etwa die Renten so stark gestiegen sind, sondern, dass die Renten anders besteuert werden als früher. Grundlage ist eine Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts von vor fast 20 Jahren. Infolgedessen werden die Rentner, die eine Steuererklärung machen müssen, auch immer älter und so eine komplexe Steuererklärung zu erstellen, wird dann auch immer beschwerlicher. Könnte man das für sie nicht vereinfachen?

Ein Rentner tippt angesichts der fälligen Steuererklärung in seinen Taschenrechner.
Auch Rentnerinnen und Rentner sind vor der oft komplexen Steuererklärung nicht gefeit. Bildrechte: dpa

Die Durchschnittsrentner haben bei vielen einen Sympathiebonus. Ihr ganzes Leben haben sie nämlich gearbeitet und am Ende bekommen die meisten dann eine überschaubare Rente. Der Durchschnitt liegt bei knapp unter 1.000 Euro. Und dann müssen viele auch noch Steuern zahlen.

Rente muss als Einkommen ebenfalls versteuert werden

Der Steuerrechtler Simon Kempny von der Uni Bielefeld verweist aber auf das Prinzip der Steuergerechtigkeit: "Die Einkommenssteuer ist dann gerecht, wenn derjenige, der gleich viel Einkommen hat wie ein anderer, auch gleich viel zur Finanzierung des Gemeinwesens beiträgt." Da spiele es überhaupt keine Rolle, woher das Geld komme. "Ob das Rente ist, ob das Arbeitseinkommen ist, ob das Spekulationsgewinne sind – Geld ist Geld. Und es ist eher rechtfertigungsbedürftig, wenn man an die Unterschiedlichkeit der Quelle des Einkommens, unterschiedliche steuerliche Folgen knüpft."

Denn grundsätzlich ist in Deutschland erstmal jeder steuerpflichtig – eben auch Rentner und Rentnerinnen. Das Bundesfinanzministerium antwortet auf die MDR-Anfrage entsprechend nüchtern: "Ausgangspunkt für die Ermittlung der Bemessungsgrundlage der Einkommensteuer sind die vom Steuerpflichtigen insgesamt erzielten Einkünfte. Dazu gehören auch Renteneinkünfte."

Knapp 10.000 Euro sind für Rentner jährlich steuerfrei

Und Renteneinkünfte sind ja auch alles andere als homogen. Die Rente kann bei ein paar hundert Euro liegen, im Maximalfall aber bei 3.154 Euro. Außerdem können Rentner – zumindest theoretisch – ja auch Millioneneinnahmen haben aus Vermietung oder Verkäufen. Und weil Einkünfte von Rentnern eben nicht über einen Kamm zu scheren sind, ist die momentane Regelung eigentlich die sinnvollste: Es gibt einen Grundfreibetrag, auf den man keine Steuern zahlt, und für Rentner gibt es da noch einen kleinen Pauschbetrag oben drauf, sodass knapp 10.000 Euro für Rentner steuerfrei sind.

Eine Steuererklärung müssten die meisten trotzdem machen, erklärt Steuerexperte Simon Kempny: "In der Tat führt die Umstellung des Besteuerungssystems der gesetzlichen Altersversorgung auf die sogenannte nachgelagerte Besteuerung bei tendenziell immer mehr Rentnern dazu, dass eine Steuererklärung gemacht werden muss. Aber wenn man aufgefordert wird, eine Steuererklärung abzugeben, heißt das nicht, dass tatsächlich eine Belastung droht."

Steuerexperte: Steuerabzug vor Rentenauszahlung denkbar

Klar ist aber, dass eine Strafe droht, wenn man keine Steuererklärung abgibt. Insofern ist eine doch recht komplexe Steuererklärung gerade für Hochbetagte oder Menschen mit Einschränkungen eine Herausforderung – oder sogar eine Belastung. Allerdings hat der Gesetzgeber auch hier viele Erleichterungen und Sonderregelungen vorgesehen.

Aber wäre es nicht möglich, eine Einkommenssteuer auf die Rente schon vor der Auszahlung abzuziehen? Steuerexperte Kempny: "Man könnte so ein System einführen, das gäbe dann dem Rentner die Wahl, es entweder bei diesem notwendigerweise immer etwas pauschalierendem Abzugs zu belassen oder eben die Steuererklärung abzugeben. Das ist am Ende eine politische Entscheidung, aber denkbar wäre das." Im Finanzministerium steht eine solche Änderung aber derzeit nicht auf der Agenda.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 27. August 2021 | 08:54 Uhr

Mehr aus Wirtschaft

Spatenstich für den Ostsee-Tunnel nach Dänemark 1 min
Spatenstich für den Ostsee-Tunnel nach Dänemark Bildrechte: Eurovision

Mehr aus Deutschland