Landkreis Anhalt-Bitterfeld Stichwahl um Bürgermeisteramt in Sandersdorf-Brehna

Nachdem kein Kandidat oder Kandidatin bei der Bürgermeisterwahl vor drei Wochen die absolute Mehrheit erreichen konnte, findet am Sonntag die Stichwahl in Sandersdorf-Brehna statt. Zur Wahl stehen ein ehemaliger Landrat und eine parteilose Kandidatin.

Ein weißes Haus mit Glasvorbau. An der Fassade steht Rathaus. Eine Treppe führt zum Eingang
Wer zieht in Sandersdorf-Brehna ins Rathaus ein? Darüber stimmen die Bürgerinnen und Bürger heute ab. Bildrechte: MDR/Jana Müller

In Sandersdorf-Brehna wird ein neuer Bürgermeister gewählt. Beim ersten Wahlgang vor drei Wochen hatte kein Bewerber die nötige Mehrheit bekommen. In der Stichwahl treten die parteilose Kandidatin Steffi Syska und der ehemalige Landrat Uwe Schulze von der CDU gegeneinander an. Schulze bekam in der ersten Runde 36 Prozent der Stimmen, Syska 23 Prozent.

Der bisherige Bürgermeister Andy Grabner (CDU) war im Sommer zum neuen Landrat von Anhalt-Bitterfeld gewählt worden. Er hatte seinerzeit Uwe Schulze abgelöst, der nach 20 Jahren im Amt nicht mehr als Landrat angetreten war – und nun Grabners Nachfolger als Bürgermeister werden könnte.

MDR/Julia Heundorf

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT | 16. Oktober 2021 | 07:30 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/05272c01-bb32-4968-be53-d435c24be7c2 was not found on this server.

Mehr aus Anhalt, Dessau-Roßlau und Landkreis Wittenberg

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Ein Mann im Rollstuhl und seine Pflegerin hören eine Schallplatte. mit Video
Auf einer Wellenlänge, auch was die Musik angeht: Gabor Schneider und Jenny Borstel sind seit Jahren befreundet. Nach dem Unfall entschied sie sich, den Beruf der Pflege zu erlernen, um ihm ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. Bildrechte: MDR/Alexander Klos
Buntes Treiben auf dem Quedlinburger Weihnachtsmarkt
So sah es ohne Corona aus: Der Weihnachtsmarkt in Quedlinburg (Archivbild) Bildrechte: MDR/Carsten Reuß
Reiner Haseloff mit Video
Sachsen-Anhalt hat am Samstag neue Corona-Regeln beschlossen, die ab Montag gelten werden. Bildrechte: dpa