Fahrraddiebstahl So viele Fahrräder wurden 2021 in Sachsen-Anhalt gestohlen

Manuel Mohr
Bildrechte: MDR/Manuel Mohr

Rein rechnerisch werden jeden Tag in Sachsen-Anhalt etwa 25 Fälle von Fahrraddiebstahl zur Anzeige gebracht. Die meisten Fälle werden dabei in Großstädten registriert. Wie die Lage in Ihrem Wohnort ist und wie Sie sich am besten gegen einen Fahrraddiebstahl schützen können.

Eine Frau fährt in der Stadt mit dem Fahrrad auf der Straße.
Laut Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft entsteht pro Fahrraddiebstahl ein durchschnittlicher Schaden von 730 Euro. Grund dafür ist, dass immer mehr teure E-Bikes gestohlen werden. Bildrechte: MDR/Unsplash/Marc Kleen

In Sachsen-Anhalt wurden im Jahr 2021 insgesamt 9.001 Fälle von Fahrraddiebstahl polizeilich registriert. Das sind so wenige Fälle wie noch nie seit dem Jahr 1999, bis wohin die öffentlich verfügbaren Daten der Polizeilichen Kriminalstatistik zurückreichen.

Die neuesten Daten stammen aus einer bislang unveröffentlichten Antwort der Landesregierung auf eine Anfrage von Sebastian Striegel (Grüne) im Landtag, die MDR SACHSEN-ANHALT vorliegt.

Wie bereits in den vergangenen Jahren waren den Zahlen zufolge auch im Jahr 2021 die kreisfreien Städte Halle, Dessau-Roßlau und Magdeburg die Fahrraddiebstahl-Hochburgen des Landes. Umgerechnet auf 1.000 Einwohnerinnen und Einwohner wurden in Halle 10,2 Fälle registriert, in Dessau-Roßlau waren es 8,5 und in der Landeshauptstadt Magdeburg 7,7. Zum Vergleich: Im Rest des Landes lag die Zahl der Fahrraddiebstähle je 1.000 Personen deutlich niedriger zwischen 0,9 und 4,3.

Wie viele Fälle in Ihrem Wohnort polizeilich registriert wurden, können Sie ganz einfach mithilfe der folgenden Karte herausfinden. Geben Sie dazu einfach oben links in der Suchmaske den Namen des Ortes ein oder klicken Sie direkt auf die Karte:

Aufklärungsquote konstant niedrig

Der für alle Fahrradfahrenden erfreuliche Trend der sinkenden Diebstahlzahlen hat sich auch 2021 fortgesetzt. Allerdings lag die Aufklärungsquote der Polizei im Jahr 2021 bei lediglich 12,6 Prozent und damit ähnlich niedrig wie bereits in den Jahren zuvor.

Der parlamentarische Geschäftsführer der Grünen-Fraktion im Landtag, Sebastian Striegel, sieht im Rückgang der Fahrraddiebstähle zwar eine gute Entwicklung. Dennoch sei die Zahl weiterhin zu hoch und die Aufklärungsquote viel zu niedrig.

Sebastian Striegel, Parlamentarischer Geschäftsführer der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Sebastian Striegel sitzt seit 2011 für die Grünen im Landtag und ist Sprecher für Demokratie, Innen, Recht, Gleichstellung, Digitales Leben, Religion. Bildrechte: dpa

Radfahren wird immer beliebter. Diebstähle von Fahrrädern aber halten Menschen davon ab, ihr Rad zu nutzen, besonders wenn am Start- und Zielort keine sicheren Abstellmöglichkeiten für Räder vorhanden sind. Vor jeder Behörde des Landes und an den Haltestellen und Bahnhöfen muss es deshalb ausreichend viele sichere Abstellanlagen für Räder aller Art und inklusive Lastenräder geben.

Sebastian Striegel Parlamentarischer Geschäftsführer der Grünen im Landtag

Bei MDR SACHSEN-ANHALT erneuerte der Innenpolitiker Striegel angesichts der unterdurchschnittlichen Aufklärungsquoten in Halle und Magdeburg die Grünen-Forderung nach spezialisierten Ermittlungsgruppen gegen Fahrraddiebstähle. Die Polizei dürfe sich nicht weiter aus der Prävention von Raddiebstahl zurückziehen und müsse viel stärker die Perspektive von Radfahrenden einnehmen, sagte Striegel.

So können Sie Ihr Rad vor Diebstahl schützen

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) hat auf seiner Internetseite eine Checkliste zur Diebstahlsicherung veröffentlicht und empfiehlt unter anderem, Fahrräder nach Möglichkeit mit Rahmen und Vorder- und Hinterrad an einem fest verankerten Gegenstand anzuschließen. Zudem können individuelle Merkmale an einem Fahrrad vor Diebstahl schützen. Wichtig ist auch, die wesentlichen Informationen wie Rahmennummer und Fabrikat zu notieren.

Und falls Ihnen dennoch Ihr Fahrrad geklaut wird: Hier können Sie online bei der Polizei eine Anzeige erstatten.

MDR (Manuel Mohr)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 23. Februar 2022 | 16:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/0730e61d-1365-4921-9bc2-1c9bd1b81c42 was not found on this server.

Mehr aus Sachsen-Anhalt