Burgendlandkreis Lkw-Unfall mit 3,33 Promille auf der A9

Die A9 zwischen Weißenfels und Naumburg war von Sonntagabend bis Montagmorgen in Richtung München gesperrt. Ein Lkw war an einer Baustelle umgekippt. Der Fahrer musste "pusten". Ergebnis: 3,33 Promille.

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei in der Dunkelheit, mit Blaulicht und Schriftzug 'Unfall'
Bis 4 Uhr morgens am Montag war die A9 Richtung München gesperrt. (Symbolbild) Bildrechte: IMAGO / Fotostand

Auf der Autobahn 9 ist ein betrunkener Mann am Sonntagabend bei einem Unfall schwer verletzt worden. Der Lkw des 44-Jährigen sei in einer Baustelle zwischen Weißenfels und Naumburg von der Fahrbahn abgekommen und umgekippt, teilte die Polizei am Montagmorgen mit.

Sperrung bis 4 Uhr am Morgen

Nach Angaben der Polizei zeigte ein Atemalkoholtest 3,33 Promille an. Die Fahrbahn war in Richtung München bis Montagmorgen 4 Uhr gesperrt.

dpa, MDR (Julia Heundorf)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 12. September 2022 | 08:30 Uhr

Mehr aus Burgenlandkreis und Saalekreis

Mehr aus Sachsen-Anhalt