Stadt Halle erstattet Anzeige Trainer soll Pferd bei Pferderennen in Halle getreten haben

Der einzige Renntag auf der Galopprennbahn in Halle in diesem Jahr hat ein juristisches Nachspiel für einen der Trainer. Die Tierrechtsorganisation Peta wirft dem Mann vor, ein Pferd seines Rennstalls vor dem Start mehrmals getreten zu haben. Eine Videoaufzeichnung läge vor. Die Stadt Halle hat Anzeige bei der Staatsanwaltschaft erstattet.

Pferde und Jockeys im Rennen aud der Galopprennbahn in Halle/Saale
Kurz vor einem Rennen auf der Galopprennbahn in Halle gab es am 30. Oktober einen Zwischenfall, der nun die Staatsanwaltschaft beschäftigt. Bildrechte: IMAGO / Galoppfoto

In Halle soll es beim Pferderennen auf der Galopprennbahn Ende Oktober zu einem Zwischenfall mit einem Trainer und einem Pferd gekommen sein, wie die Stadt MDR SACHSEN-ANHALT bestätigte. Der Trainer des "Rennstalls Toni Potters" soll ein Pferd mehrmals getreten haben. Der Vorfall sei dem Veterinäramt der Stadt bekannt und man habe Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Halle wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz gestellt.

Video belegt Vorwürfe

Die Tierrechtesorganisation Peta hatte in der vergangenen Woche beim Veterinäramt Anzeige gegen Toni Potters erstattet, damit der Trainer bestraft werde, so Peta. Das 2017 geborene Pferd "Dear Prudence" soll er am Renntag am 30. Oktober beim Start des vierten Rennens mit Gewalt angetrieben haben – "offenbar, um es zum Loslaufen zu animieren". Ein Video, das der Organisation vorliege, würde das belegen. "Wenn schon vor Publikum so aggressiv mit einem Tier umgegangen wird, dann kann sich jeder selbst ausmalen, wie es hinter den Kulissen zugeht", heißt es von der Tierrechtsorganisation.

Peta möchte den Pferdesport insgesamt verbieten lassen, da es immer wieder Gewalt gegen Pferde gäbe und die Pferderennen für sie teils tödlich enden würden.

Potters: "Habe die Nerven verloren"

Trainer Toni Potters teilte MDR SACHSEN-ANHALT auf Nachfrage mit, dass er sich bezüglich des Vorfalls seiner Schuld bewusst sei. "Dennoch habe ich das Pferd nicht mit Absicht getreten. Vielmehr war es eine Kurzschlussreaktion, die ich zutiefst bereue." Er sei seit mehr als 47 Jahren im Rennsport aktiv und ein solches Fehlverhalten seinerseits sei noch nie vorgekommen.

"Ich habe schlichtweg in diesem Moment die Nerven verloren und kann dies nicht mehr rückgängig machen", so Potters. Sein Rennstall befindet sich in Bremen. Die Pferde, die dort trainiert werden, gewinnen immer wieder erste Preise.

Neue Bult - Zucht- und Leistungsprüfungen am 07.06.2020 für Galopprennpferde Trainer Toni Potters
Toni Potters ist seit Jahrzehnten im Pferde-Rennsport aktiv. Bildrechte: imago images/Ingo Wächter

Ich habe das Pferd nicht mit Absicht getreten. Vielmehr war es eine Kurzschlussreaktion, die ich zutiefst bereue.

Toni Potters Trainer

Rennclub verurteilt Verhalten

Der Vorstand des Rennclubs Halle verurteilte das Verhalten des Trainers auf seiner Homepage. "Die Pferde sind unsere Partner, es ist unsere Aufgabe und Pflicht, sie zu pflegen und zu umsorgen", heißt es. Ein Vorgehen, wie es Toni Potters gezeigt habe, sei in keiner Weise tolerier- und entschuldbar. Es sollten nun die schon eingeleiteten Untersuchungen zügig zum Abschluss gebracht und eine Strafe verhängt werden.

"Dazu muss aus Sicht des Vorstandes auch gehören, dass Toni Potters bei zukünftigen Renntagen in Halle keine Pferde mehr an den Start bringen darf", so der Vorstand des Rennclubs. Bereits am Renntag hatte die Rennleitung in Halle laut Peta eine Geldstrafe gegen den Trainer in Höhe von 300 Euro verhängt.

Mehr zum Thema Pferde

Unser Dorf hat Wochenende Schauen mit Video
Unser Dorf hat Wochenende Schauen Bildrechte: MDR
Susanne Müller fährt mit einem Mofa. In ihrer Nähe sind drei Hunde und eine Frau mit Video
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
mit Video mehr

MDR/Fabian Brenner, Luise Kotulla

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 18. November 2021 | 07:30 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/7f6a7529-2442-49e9-9665-4bb1c72b38e8 was not found on this server.

Mehr aus dem Raum Halle und Leipzig

Mehr aus Sachsen-Anhalt