Oberlandesgericht Naumburg Prozesstermin für IS-Rückkehrerin Leonora steht

Der Prozesstermin für IS-Rückkehrerin Leonora M. aus Sangerhausen steht. Ab Januar 2022 muss sie sich wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung, Beihilfe zu einem Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Verstöße gegen Waffengesetze verantworten. Eine Haftstrafe ist jedoch unwahrscheinlich.

Justizzentrum Halle
Die Verhandlung gegen Leonora M. findet im Justizzentrum Halle statt. Bildrechte: dpa

Die IS-Rückkehrerin Leonora M. aus Sangerhausen muss sich bald vor Gericht verantworten. Wie das Oberlandesgericht Sachsen-Anhalts am Dienstag bestätigte, wird das Verfahren am 25. Januar beginnen. Zunächst sind 22 Termine bis zum 18. Mai 2022 angesetzt. Die Verhandlung findet im Gebäude des Justitzzentrums Halle statt.

Was Leonora vorgeworfen wird

Wenig überraschend: Leonora M., zwischenzeitlich aus der Untersuchungshaft entlassen, werden von der Bundesanwaltschaft Beteiligung an der ausländischen terroristischen Vereinigung "Islamischer Staat" (IS), Beihilfe zu einem Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Verstoß gegen das Kriegswaffenkontroll- und das Waffengesetz vorgeworfen. Im März 2015 war die damals 15-Jährige nach Syrien gereist, um sich der Terrororganisation Islamischer Staat anzuschließen. Dort war sie Drittfrau eines IS-Kämpfers und hatte zwei Kinder bekommen.

Angeklagte war minderjährig – Verhandlung nach Jugendstrafrecht wahrscheinlich

Bis zu ihrer Rückkehr nach Deutschland Ende Dezember 2020 soll sie in Flüchtlingslagern gelebt haben. Diese Zeit könnte ihr beim Strafmaß angerechnet werden. Eine Haftstrafe gilt deshalb als sehr unwahrscheinlich, so Experten. Weil Leonora damals noch minderjährig war, könnte der Fall nach Jugendstrafrecht verhandelt werden.

Mehr zum Thema IS-Rückkehrer

MDR (Kathrin Köcher, Oliver Leiste)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 30. November 2021 | 14:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/890045ed-3fb5-4780-9d7b-5e919ae6b677 was not found on this server.

Mehr aus Mansfeld-Südharz, Saalekreis und Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus einem Bären, Gebet im Islamischen Kulturzentrum Halle und einem verschneiten Vordach. 1 min
Bildrechte: MDR/IMAGO
1 min 28.01.2022 | 18:00 Uhr

Die drei wichtigsten Themen vom 28. Januar aus Sachsen-Anhalt erfahren Sie hier kurz und knapp in nur 60 Sekunden. Präsentiert von MDR-Redakteur Jan Schmieg.

MDR S-ANHALT Fr 28.01.2022 18:00Uhr 00:55 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-heute-achtundzwanzigster-januar-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video