Landtagswahl in Sachsen-Anhalt Spitzen von Land und Kommunen rufen zur Wahlteilnahme auf

Kurz vor der Landtagswahl haben Politikerinnen und Politiker die Menschen in Sachsen-Anhalt dazu aufgerufen, ihre Stimmen abzugeben. Angesichts der Pandemie verwiesen sie auf Hygienekonzepte und die Möglichkeit der Briefwahl. Laut Ministerpräsident Haseloff muss Demokratie trotz Corona funktionieren.

Ein Mann mit Mund-Nasen-Schutz geht an einem Wahlloka an einem Schild vorbei, auf dem 'Wahlbezirk 004-11 Zum Wahlraum' steht.
Bildrechte: dpa

Knapp drei Wochen vor der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt haben die Spitzen von Land, Landtag und kommunalen Verbänden zur Teilnahme daran aufgerufen. Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) sagte auf einer gemeinsamen Pressekonferenz, Demokratie müsse trotz Corona funktionieren. Es seien zusätzliche Vorkehrungen getroffen worden. Niemand müsse auf sein Wahlrecht verzichten.

Hygienekonzepte für die Wahl

Da zusätzlich auch Landratswahlen stattfinden, sprach Landtagspräsidentin Gabriele Brakebusch (CDU) von einem Superwahljahr. Sie verwies zudem auf ausgearbeitete Hygeniekonzepte und ermunterte zur Wahl: "Gestalten Sie Ihr Land, unser Land und mein Land mit!"

Der Präsident des Städte- und Gemeindebundes, der Magdeburger Oberbürgermeister Lutz Trümper (SPD), berichtete von einem Zulauf bei der Briefwahl in seiner Stadt. Trümper warnte davor, Experimente zu machen und auf eine Teilnahme an der Wahl zu verzichten. Damit stelle man sich selbst ein Bein.

Aufgaben nach der Pandemie

Der Oberbürgermeister verwies außerdem auf die derzeitige Inzidenz in Magdeburg, die aktuell bei 52 liege. Er sehe daher keine große Gefahr. Inhaltlich sei die Wahl wichtig, da nach der Corona-Pandemie die Wirtschaft und das Schulsystem vorangebracht werden müssten.

Hintergründe und Aktuelles zur Landtagswahl – unser multimediales Update

In unserem Update zur Landtagswahl in Sachsen-Anhalt geben unsere Redakteure einen Überblick über die wichtigsten politischen Entwicklungen – und ordnen sie ein.

#LTWLSA – das multimediale Update zur Landtagswahl – immer freitags per Mail in Ihrem Postfach. Hier können Sie das Update abonnieren.

Chance der Mitbestimmung

Auch der Präsident des Landkreistages, der Landrat des Altmarkkreises Salzwedel, Michael Ziche (CDU), verwies auf wichtige Aufgaben nach der Pandemie. Daher müsse die Demokratie leben. Ziche sprach angesichts der Landratswahlen in einigen Landkreisen von einer großen Chance der Mitbestimmung. Daher hoffe er auf eine hohe Wahlbeteiligung.

Bisher war es so, dass der gemeinsame Wahlaufruf von Ministerpräsident und Landtagspräsidentin kam. Nach Aussage von Ministerpräsident Haseloff erfolgt der Appell wegen der Pandemie diesmal bewusst zu viert.

Lutz Trümper (l-r, SPD), Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Magdeburg, Reiner Haseloff (CDU), Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Gabriele Brakebusch (CDU), Präsidentin des Landtages von Sachsen-Anhalt, und Michael Ziche (CDU), Präsidenten des Städte- und Gemeindebundes und des Landkreistages
Gemeinsamer Apell: (v.l.n.r.) Lutz Trümper (SPD), Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Magdeburg, Reiner Haseloff (CDU), Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Gabriele Brakebusch (CDU), Präsidentin des Landtages von Sachsen-Anhalt, und Michael Ziche (CDU), Präsident des Städte- und Gemeindebundes und des Landkreistages Bildrechte: dpa

MDR/Christoph Dziedo/Fabienne von der Eltz

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 18. Mai 2021 | 15:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/aef9d7a9-8955-4d43-afd0-63ee161d9677 was not found on this server.

Mehr zur Landtagswahl in Sachsen-Anhalt