Inflation, Energiekrise und Kostensteigerung Schokolade aus Wernigerode wird wegen Energiepreisen teurer

19.000 Tonnen Weihnachtsartikel aus Schokolade produziert Wergona in Wernigerode pro Jahr. Wegen höheren Energiepreisen, teureren Rohstoffen und höheren Personalkosten will das Unternehmen seine Preise anpassen.

Schokoladenweihnachtsmänner in der Wergona Schokoladen GmbH in Wernigerode
Wergona produziert pro Jahr rund 19.000 Tonnen Weihnachtsartikel. Bildrechte: Dehli News

Adventskalender und Schokoladenfiguren aus dem Harz, aber auch die bekannten Brockensplitter werden teurer: Der traditionsreiche Schokoladenhersteller Wergona aus Wernigerode hat angesichts der Kostensteigerungen in der Produktion höhere Preise angekündigt. "Es wird Preisanpassungen geben, unter anderem da sich die Energie massiv verteuert", sagte ein Sprecher des Unternehmens am Montag.

Auch die starke Rohstoffverteuerung sowie die Erhöhung des Mindestlohns und Tariferhöhungen zwängen das Unternehmen zu Anpassungen, so der Sprecher.

Auch Süßwarenhersteller Bodeta macht Energiekrise zu schaffen

Himbeer-Früchtebonbons
Der Süßwarenhersteller Bodeta aus Oschersleben musste Insolvenz anmelden. Bildrechte: IMAGO / Eckehard Schulz

Erst vor wenigen Tagen hatte der Süßwarenhersteller Bodeta aus Oschersleben (Börde) Insolvenz angemeldet. Als Grund wurden auch hier die gestiegenen Energiepreise für die energieintensiven Produktion angegeben. Wie das Traditionsunternehmen mitteilte, hat sich der Preis für Zucker verdoppelt, der für Glukose sei um das Dreifache gestiegen.

Wernigerode mit langer Schokoladentradition

Der Schokoladenhersteller Wergona produziert nach eigenen Angaben jedes Jahr rund 19.000 Tonnen Weihnachtsartikel. Dazu zählten allein 25 Millionen Adventskalender. In der Saison seien rund 500 Mitarbeiter beschäftigt. Der Betrieb gehört zur Rübezahl-Riegelein-Gruppe.

Wernigerode hat eine lange Schokoladentradition. In der Altstadt findet vom 27. bis 31. Oktober wieder der Schokomarkt "Chocolart". Angekündigt wird eine feine Auswahl an Chocolatiers, Konditoren und Schokoladenproduzenten, die sich auf dem Marktplatz, auf dem Nicolaiplatz und auf dem Kohlmarkt präsentieren.

Kakaobohnen 6 min
Bildrechte: IMAGO

dpa/MDR (Daniel Salpius)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 10. Oktober 2022 | 18:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/09fd1589-acc9-49cc-ab5e-cb16aa66d7a6 was not found on this server.

Mehr aus dem Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus einer Gans und dem HFC-Trainer mit Händen vor dem Gesicht. 1 min
Bildrechte: Imago/dpa
1 min 31.01.2023 | 18:02 Uhr

Geflügelpestausbruch, Elbfähre Ferchland-Grieben, HFC Trainer: die drei wichtigsten Themen vom 31. Januar aus Sachsen-Anhalt kurz und knapp in nur 90 Sekunden. Präsentiert von MDR-Redakteurin Viktoria Schackow.

MDR S-ANHALT Di 31.01.2023 18:00Uhr 01:27 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-einunddreissigster-januar-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video