Großbaustelle Nachtarbeiten an neuer Magdeburger Elbebrücke

Die Bauarbeiten am neuen Brückenzug über die Elbe in der Magdeburger Innenstadt werden auf die Nachtstunden ausgedehnt. Unter anderem wegen des warmen Wetters muss auch nachts betoniert werden. Rund um die Baustelle sind deutlich mehr Lkw unterwegs.

Mit einem Kran wird eine Brücke über die Zollelbe eingehoben
Die neue Elbebrücke in Magdeburg soll 2023 fertig sein. Bildrechte: MDR/Matthias Lindner

Am neuen Brückenzug über die Zollelbe und die Alte Elbe in Magdeburg wird in dieser Woche wieder eine große Menge Beton verbaut. Der Anfang wurde laut Stadt bereits am Mittwochmorgen gemacht. Am östlichen Widerlager der neuen Pylonbrücke wurde demnach die sogenannte Pfahlkopfplatte betoniert. Sie bildet eine Art Fundament für die weiteren Arbeiten. Seit dem Morgen ist rund um die Baustelle mehr Lkw-Verkehr unterwegs. Die Laster fahren über den Nordbrückenzug an.

Wegen Hitze: Arbeiten auch in der Nacht

Temperaturbedingt muss in dieser Woche auch nachts betoniert werden. Für die Herstellung der südlichen Kappe der neuen Zollbrücke finden die Arbeiten in der Nacht zu Freitag statt. Weitere Arbeiten sind in der Nacht zu Samstag geplant. Dann soll das zweite Teilstück der neuen Brücke, der sogenannte zweite Schuss, der Pylonbrücke betoniert werden.

MDR (Mario Köhne)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 03. August 2022 | 13:30 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/99f35d42-2eba-47ec-ab89-e1725ab676cf was not found on this server.

Mehr aus Magdeburg, Börde, Salzland und Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt