Stadtteil Brückfeld Toter Mann in Magdeburg: Haftbefehl gegen Verdächtige

In Magdeburg sind zwei Männer im Zusamenhang mit dem Tod eines Mannes in Brückfeld festgenommen wurden. Der tote Mann war am Freitag in einem Wohnhaus blutüberströmt gefunden worden. Er hatte Verletzungen im Gesicht.

Eine Person wird durch die Polizei festgenommen.
Zwei Männer wurden in Untersuchungshaft gebracht. (Symbolbild) Bildrechte: IMAGO / Fotostand

Nach dem Tod eines Mannes im Magdeburger Stadtteil Brückfeld sind zwei Tatverdächtige festgenommen und in Untersuchungshaft gebracht worden. Nach Angaben der Polizei handelt es sich um zwei Männer im Alter von 39 und 40 Jahren.

Am Freitag war das 55-jährige Opfer in einem Wohnblock von einem Nachbarn im Treppenhaus gefunden worden. Er habe schwere Gesichtsverletzungen gehabt und sei blutüberströmt gewesen. Die Polizei sprach später von "Spuren von stumpfer Gewalt". Ob der Mann in dem Haus gewohnt hat, wurde nicht mitgeteilt.

Eine Polizeisprecherin hatte MDR SACHSEN-ANHALT am Freitag gesagt, dass ein unnatürlicher Tod ersten Ermittlungen zufolge nicht ausgeschlossen werden könne. Nun hat eine Untersuchung der Rechtsmedizin dies nach Angaben der Polizei bestätigt. Es sei von einem Totschlag auszugehen.

MDR (Dagmar Borchert,Julia Heundorf)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 02. Oktober 2022 | 16:00 Uhr

Mehr aus Magdeburg, Börde, Salzland und Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eulenzählen 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Pong 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK