P+R Parkplätze Online-Parkplatzsuche in Pulsnitz und Großröhrsdorf dank Sensortechnik

Der Verkehrsverbund Oberelbe hat weitere Pendlerparkplätze mit Sensoren ausgestattet. Ab sofort kann man damit auch in Großröhrsdorf und Pulsnitz online prüfen, ob die P+R Parkplätze frei sind. Das soll die Parkplatzsuche erleichtern.

P+R Anlage in Weinböhla
Auf der P+R Anlage in Weinböhla melden schon länger Sensoren freie Parkplätze. Jetzt wurden auch die Parkplätze in Pulsnitz und Großröhrsdorf mit diesem System ausgestattet. Bildrechte: VVO/Lars Neumann

Ein Blick ins Internet oder auf die entsprechende App und schon weiß der Pendler, ob der Parkplatz vor dem Bahnhof noch freie Plätze hat. Das ist die Idee hinter der Installation von Sensoren auf den Park-and-Ride-Parkplätzen (P+R) des Verkehrsverbundes Oberelbe (VVO). Sie sollen den Autofahrern anzeigen, ob sich die Parkplatzsuche dort lohnt oder ob sie gleich nach Alternativen Ausschau halten müssen. 17 Anlagen sind schon am Netz, jetzt sind auch die P+R Plätze in Großröhrsdorf und Pulsnitz dazugekommen.

Datenübertragung in Echtzeit

Insgesamt hat der Verkehrsverbund damit 1.400 einzelne Stellplätze jeweils mit einem speziellen batteriebetriebenen Sensor ausgerüstet, der die Daten in Echtzeit überträgt. Die Nutzer können sie auf der Internetseite des VVO oder in der Fahrplanauskunft abrufen, erklärt der Projektverantwortliche beim VVO, Stefan Gerstenberg: "Damit sehen die Fahrgäste schon, wenn sie beispielsweise eine Zugverbindung ab dem jeweiligen Bahnhof in die Landeshauptstadt abrufen, ob es dort noch freie Plätze gibt." Einen weiteren Vorteil sieht der Verkehrsverbund darin, dass er künftig genaue Informationen über Parkdauer und Auslastung bekommt. Damit könne man die P+R Anlagen zielgerichteter ausbauen.

Der Verkehrsverbund Oberelbe stattet P+R Parkplätze mit Parksensoren aus.
Dank der Sensoren auf dem Parkplatz können Pendler schon vor Fahrtantritt sehen, ob es noch verfügbare Plätze gibt. Bildrechte: VVO GmbH/Lars Neumann

Quelle: MDR/vis

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen | 16. November 2021 | 12:30 Uhr

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

Mehr aus Sachsen