ABC-Einsatz Unfall im Milchwerk in Leppersdorf - Zwei Verletzte noch im Krankenhaus

Feuerwehrleute befinden sich an ihrem Einsatzfahrzeug auf dem Gelände des Milchwerks.
Die Feuerwehr ist am Dienstagabend zum Milchwerk nach Leppersdorf ausgerückt. Bildrechte: xcitepress

Nach dem Arbeitsunfall bei Müllermilch in Leppersdorf sind drei der fünf Verletzten wieder aus dem Krankenhaus entlassen worden. Das hat Firmensprecherin Carolin Lindeis bestätigt. Nach Angaben der Feuerwehr war am späten Dienstagnachmittag bei Reinigungsarbeiten in einem Fabrikgebäude eine chemische Substanz ausgetreten. Fünf Personen erlitten dabei Reizungen an Augen und Atemwege. Man hatte sie wegen des Verdachts einer Vergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Ermittlung wegen fahrlässiger Körperverletzung

Insgesamt waren am Dienstag elf Feuerwehren zum Einsatz ausgerückt, sagte Schichtführer René Koch von der Feuerwehrleitstelle Hoyerswerda. Die Kameraden hätten in der Fabrik vor allem Schadstoffmessungen durchgeführt. Die Polizei ermittelt jetzt wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Quelle: MDR/ms/ma

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Nachrichten | 03. November 2021 | 06:30 Uhr

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

Mehr aus Sachsen