Wiedereröffnung als Kulturforum Synagoge in Görlitz wird wieder zum Ort für Begegnung und Gebet

Nach rund 30 Jahren schrittweiser Sanierung wird die Görlitzer Synagoge am Montag als Kulturforum wiedereröffnet. Zu dem Festakt haben sich auch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Monika Grütters, und der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer (beide CDU) angekündigt. Wegen der Corona-Pandemie war die Eröffnung mehrfach verschoben worden.

Nutzung als Kulturforum

Die Görlitzer Synagoge sei eine der schönsten in ganz Deutschland, wirbt Oberbürgermeister Octavian Ursu (CDU) für das frisch restaurierte Denkmal. Die Sanierung kostete rund 12,6 Millionen Euro. Bis Ende des Jahres soll auch wieder der Davidstern auf der Kuppel glänzen. Für dessen Rückkehr haben die Gemeindemitglieder 70.000 Euro gespendet. In der kleinen Wochentagssynagoge gibt es auch künftig wieder Gottesdienste. Ansonsten soll die Synagoge als Kulturforum mit Veranstaltungen ein Ort der Begegnung sein.

Wir würden wir uns auch sehr freuen, wenn das Gebäude über die Grenzen hinaus, auch von der polnischen Seite, rege genutzt wird.

Octavian Ursu Oberbürgermeister von Görlitz

Geweiht wurde die Synagoge 1911. Damals lebten etwa 600 jüdische Bürger in Görlitz. Durch glückliche Umstände wurde der Jugendstilbau in der Pogromnacht nur leicht beschädigt, ein Feuer konnte rechtzeitig gelöscht werden. Doch die Gemeinde musste sich 1939 auflösen und viele Mitglieder kamen in den Vernichtungslagern ums Leben. In den 1960er Jahren ging die Synagoge in das Eigentum der Stadt über und verfiel zusehends.

Rettung durch privates Engagement

Gerettet wurde sie nach der Wende auch durch das Engagement eines Fördervereins. 1990 wurde zunächst das marode Dach saniert und der einsturzgefährdete Bau gesichert. Danach wurde jahrelang um die Finanzierung gerungen. Durch Privatleute, Stiftungen, Bund und Land sowie die Stadt kamen schließlich mehr als zwölf Millionen Euro für die Sanierung zusammen.

Der MDR überträgt den Festakt der Wiedereröffnung ab 17 Uhr als Livestream.

Quelle: MDR/dpa/rn/wn

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | in den Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen | 12. Juli 2021 | 05:30 Uhr

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau

Mehr aus Sachsen