Streckenjubiläen Erzgebirge feiert am Wochenende seine Eisenbahnen

Im Erzgebirge kommen Bahnfans am Wochenende auf ihre Kosten. Es stehen gleich mehrere Jubiläen an. Gefeiert wird grenzüberschreitend. Sonderzüge und Gastloks sind unterwegs. Die Veranstalter versprechen ein Fest für die ganze Familie.

Fichtelbergbahn
Die Fichtelbergbahn ist schon seit 125 Jahren zwischen Cranzahl und Oberwiesenthal unterwegs. Das wird am Wochenende gefeiert. Bildrechte: Michael U. Kratzsch-Leichsenring/SDG

Die Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft (SDG) und die DB-Regionaltochter Erzgebirgsbahn (EGB) laden von Freitag bis Sonntag zum großen "Eisenbahn-Sommer" an mehreren Bahnhöfen im Erzgebirge ein. Hauptsächlich geht es um das Jubiläum "150 Jahre Bahnstrecke Chomutov – Vejprty und Vejprty – Annaberg-Buchholz" sowie um das 125-jährige Bestehen der Fichtelbergbahn, die auf schmaler Spur Cranzahl mit Oberwiesenthal verbindet. Der aktuelle Betreiber, die Sächsische Dampfeisenbahn-Gesellschaft, feiert ihr 25. Jubiläum. Der Busbetrieb - früher Kraftverkehr Annaberg - hat drei sächsische Schmalspurbahnen übernommen und betreibt sie weiterhin täglich mit Dampfloks - finanziell unterstützt vom Freistaat Sachsen.

Programm für Bahnfans und die ganze Familie

Rund um die Bahnhöfe Oberwiesenthal, Cranzahl, Annaberg-Bucholz Süd sowie Vejprty und Bärenstein erwarte die Besucher ein vielfältiges Programm aus Vorträgen, Ausstellungen, Wanderungen, Live-Musik und Unterhaltung für die kleinsten Bahnfans, teilte der Verkehrsverbund Mittelsachsen mit.

Auf der sogenannten Erzgebirgischen Aussichtsbahn zwischen Schwarzenberg und Annaberg-Buchholz setzt das Schwarzenberger Eisenbahnmuseum einen Sonderzug ein, der jeweils am Sonnabend und Sonntag zweimal bis Cranzahl fährt. Eine historische Diesellok der tschechischen Baureihe 107 und eine deutsche V90 ziehen die Wagengarnitur aus Zeiten der DDR-Reichsbahn. In Schwarzenberg besteht Anschluss aus und nach Zwickau.

Auf der Fichtelbergbahn sind Gastloks und Fotozüge unterwegs, auch Bahnpost wird wie in alten Zeiten befördert.

Exponate im Lokschuppen und auf dem Freigelände. Schwarzenberg Museum
Vom Eisenbahnmuseum Schwarzenberg starten Sonderzüge nach Cranzahl. Bildrechte: IMAGO / Joachim Schulz

Ikarus-Pendelverkehr und Eisenbahn der Zukunft

Zwischen Chomutov und Vejprty wird der Ausflugsverkehr der tschechischen Länderbahn-Tochter angeboten. Am Sonnabend soll zudem ein historischer Sonderzug aus Prag nach Vejprty kommen. Die Erzgebirgsbahn verlängert Fahrten aus Chemnitz bis nach Vejprty. Zwischen Vejprty und Bärenstein pendelt zudem ein historischer Ikarus-Gelenkbus von Retrobusy Chomutov. Am Bahnhof Annaberg-Buchholz Süd geht es hingegen um die Eisenbahn der Zukunft, wie autonom fahrende Züge, 5G-Zugüberwachung und um Wasserstoff-Antriebe.

Ein Wagen der Tschechische Länderbahn auf der Strecke
Die tschechische Tochter der Länderbahn fährt von Chomutov bis Vejprty. Bildrechte: Länderbahn Tschechien

MDR (lam)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz | 12. August 2022 | 09:30 Uhr

Mehr aus Annaberg, Aue und Schwarzenberg

Mehr aus Sachsen