ÖPNV Verkehrsverbund Oberelbe erhöht Fahrpreise ab April 2022

Der Verkehrverbund Oberelbe erhöht im kommenden Frühjahr die Fahrpreise. Fast alle Tickets sind betroffen - außer Angebote für Schüler. Die steigenden Energie- und Personalkosten führt der VVO als Gründe an. In Hoyerwerda wird ein neuer Fahrschein für Kleinstädte getestet. Wird er angenommen, sollen weitere Kommunen folgen.

Ein S-Bahn-Zug mit fünf Wagen
Wer im VVO-Gebiet mit Bus und Bahn unterwegs ist, zahlt ab April 2022 mehr. Bildrechte: MDR/L. Müller

Kein Scherz: Zum 1. April 2022 hebt der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) die Fahrpreise an. Der VVO teilte mit, Tickets sollen um durchschnittlich 4,7 Prozent teurer werden. "Neue Tarifabschlüsse für die Mitarbeiter sowie insbesondere die steigenden Kosten für Energie und Material" machten diesen Schritt notwendig, hieß es. Bedingt durch die Pandemie nutzen seit März 2020 weniger Pendler die öffentlichen Verkehrsmittel.

Hier wird es teurer

  • Der Preis für eine Einzelfahrt in Dresden steigt um 20 Cent auf 2,70 Euro, in allen anderen Tarifzonen bleibt der Preis stabil bei 2,50 Euro.
  • Für längere Fahrten durch mehrere Tarifzonen steigt der Preis der Einzelfahrt um 20 bis 40 Cent.
  • Der Preis für eine 4er-Karte für Gelegenheitsfahrer steigt um 40 Cent auf 9,40 Euro.
  • Tageskarten für eine Tarifzone werden um 40 Cent teurer, für längere Strecken sowie für Familien und kleine Gruppen steigen die Preise zwischen 60 Cent und 1,50 Euro an.
  • Wochen- und Monatskarten werden durchschnittlich um 4,4 Prozent teurer.
  • Die Preise für von Stammkunden und Pendlern häufig genutzten Abo-Monatskarten werden um rund zwei Prozent angehoben. So wird beispielsweise die Abo-Monatskarte für Dresden um 1,20 Euro erhöht und kostet dann 54,90 Euro.

Keine Preiserhöhung bei Schülertickets

Die vom Freistaat unterstützen Tickets für Schüler und Auszubildende bleiben im Preis stabil, ebenso die insbesondere für Klassenausflüge genutzten Schülergruppen-Tickets.

In der Straߟenbahn entwertet ein Fahrgast seinen Fahrschein
Azubis und Schüler müssen nicht tiefer in die Tasche greifen, um mobil zu bleiben. Bildrechte: dpa

Testticket für kleinere Städte

Mit der sogenannten Tarifanpassung wird den Angaben zudem ein Ticket für den Verkehr in kleinen Städten eingeführt. "Im Rahmen eines Pilotprojektes starten wir im Stadtgebiet Hoyerswerda ein attraktives Tagesticket für 3,50 Euro", erklärt VVO-Chef Burkhard Ehlen. In den kommenden zwei Jahren wollen die Verkehrsgesellschaft Hoyerswerda (VGH) und der Verbund die Akzeptanz testen und dann über eine dauerhafte Einführung für diese und andere kleinere Städte im Verbund entscheiden.

Bus und Bahn für 1,2 Millionen Menschen

Das Gebiet des VVO umfasst neben der Landeshauptstadt Dresden die Landkreise Meißen, Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und den westlichen Teil des Landkreises Bautzen mit insgesamt 1,2 Millionen Einwohnern. Der kommunale Zweckverband ist für den Schienenpersonennahverkehr verantwortlich. Darüber hinaus kooperiert er mit den kommunalen Verkehrsbetrieben und gestaltet einen einheitlichen Tarif.

Quelle: MDR/lam

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus Dresden | 01. Dezember 2021 | 13:30 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/67b19f59-68ed-4bb2-99fa-fcbf1595efd3 was not found on this server.

Mehr aus Dresden und Radebeul

Thomas Schulz-Spirohn, Staatsanwalt 6 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
6 min 27.01.2022 | 16:23 Uhr

Der Berliner Staatsanwalt Thomas Schulz-Spirohn kennt den Remmo-Clan seit vielen Jahren. Nach dem Diebstahl im Grünen Gewölbe, war für ihn klar: "Jeder, der die Familie kennt, wusste sofort, das ist ihre Handschrift."

Mi 26.01.2022 16:23Uhr 05:43 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/dresden/dresden-radebeul/video-gruenes-gewoelbe-staatsanwalt-interview-remmo-clan-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Schreiber 10 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
10 min 27.01.2022 | 16:04 Uhr

Der Berliner SPD-Abgeordnete Tom Schreiber im Interview zu den Hintergründen und Strukturen des Remmo-Clans, der für den Juwelendiebstahl im Grünen Gewölbe verantwortlich gemacht wird.

Mi 26.01.2022 16:16Uhr 10:28 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/dresden/dresden-radebeul/video-tom-schreiber-interview-remmo-clan-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Hilfe für Wildvögel in Dresden 3 min
Hilfe für Wildvögel in Dresden Bildrechte: mdr
3 min 23.01.2022 | 11:11 Uhr

Die Dresdner Wildvogelauffangstation hatte über Monate wegen Personalproblemen geschlossen. Neue verletzte Tiere konnten nicht mehraufgenommen werden. Jetzt gibt es einen Neustart.

So 23.01.2022 10:57Uhr 02:46 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/dresden/dresden-radebeul/video-wildvogel-station-dresden-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Mehr aus Sachsen