21.06.2019 | 11:23 Uhr Nach Kollision: Fähre Belgern weniger stark beschädigt

Fähre Belgern
Bildrechte: MDR/Dan Hirschfeld

Die Fähre in Belgern wird nach der Kollision mit einem Güterschiff nicht so lange ausfallen wie bislang befürchtet. Bürgermeisterin Eike Petzold sagte, die Reparatur werde wohl keine acht Wochen dauern. "Nachdem am Montag und Dienstag sowohl Gutachter wie auch Mitarbeiter von der Werft unsere Fähre begutachtet haben, konnten wir feststellen, dass der Schaden nicht so groß ist, wie wir das anfänglich befürchtet haben."

Reparatur begonnen

Das heiße, dass die Fähre nicht in die Werft geschleppt werden müsse. Die Schäden könnten vor Ort repariert werden. Bereits gestern seien erste Arbeiten ausgeführt worden, hieß es. Nun komme es auch darauf an, wie schnell noch fehlende Ersatzteile beschafft werden könnten. Die Versicherung habe signalisiert, den Schaden zu regulieren.

Die Fähre war am Sonntag auf der Elbe mit einem Güterschiff zusammengestoßen. Verletzt wurde niemand.

Quelle: MDR/lam

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 21.06.2019 | 09:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

Mehr aus Torgau, Halle und Wittenberg

Mehr aus Sachsen