Feuerwehr Großbrand in Nordsachsen am Sonnabendmorgen gelöscht

Im Doberschützer Ortsteil Sprotta hat am Freitagnachmittag ein Reifenlager in Flammen gestanden. Zeitweise waren bei dem Großbrand 100 Feuerwehrleute im Einsatz. Erst am Sonnabendmorgen war der Brand gelöscht. Zwei Personen wurden verletzt.

Löscharbeiten der Feuerwehr
In dieser Lagerhalle im Doberschützer Ortsteil Sprotta haben die Flammen gewütet. Bildrechte: LausitzNews.de / Erik-Holm Langhof

Der am Freitagnachmittag in Sprotta bei Doberschütz ausgebrochene Großbrand in einem Reifenlager ist gelöscht. Die Löscharbeiten zogen sich laut Rettungsleitstelle bis Sonnabendmorgen hin. Zwischzeitlich waren den Angaben zufolge 100 Einsatzkräfte vor Ort. Seit dem Vormittag halten nur noch Feuerwehrleute der Ortsfeuerwehr die Stellung, um die Löschstellen und die Halle zu sichern.

Bildergalerie Großbrand in Reifenlager in Nordsachsen

Eine Rauchwolke steigt aus einer Ortschaft in den Himmel
Am Freitagnachmittag stand eine 1.500 Quadratmeter große Halle für Autoreifen in Sprotta bei Doberschütz auf einmal in Flammen. Bildrechte: LausitzNews.de / Erik-Holm Langhof
Eine Rauchwolke steigt aus einer Ortschaft in den Himmel
Am Freitagnachmittag stand eine 1.500 Quadratmeter große Halle für Autoreifen in Sprotta bei Doberschütz auf einmal in Flammen. Bildrechte: LausitzNews.de / Erik-Holm Langhof
Eine Rauchwolke steigt aus einer Ortschaft in den Himmel
Schon von Weitem war eine Rauchwolke zu sehen. Bildrechte: LausitzNews.de / Erik-Holm Langhof
Mehrere Feuerwehrfahrzeuge stehen in den Nähe einer Brandstelle
Zahlreiche Feuerwehren aus der Region Leipzig eilten herbei, um den Brand zu löschen. Bildrechte: LausitzNews/Erik-Holm Langhof
Feuerwehrleute löschen auf einem Hof eine brennende Halle
Insgesamt waren reichlich 100 Feuerwehrleute im Einsatz. Bildrechte: LausitzNews/Erik-Holm Langhof
Zwei Feuerwehrmänner löschen eine ausgebrannte Halle
Die Löscharbeiten zogen sich über mehrere Stunden hin. Bildrechte: LausitzNews/Erik-Holm Langhof
Feuerwehrleute holen mit einem Schlauch Wasser aus einem Teich
Um genügend Wasser zum Löschen zu haben, wurde eine Wasserleitung zu einem nahegelegenen Teich aufgebaut. Bildrechte: LausitzNews/Erik-Holm Langhof
Ein Feuerwehrmann löscht von einer Hebebühne aus einen Brand in einer Halle
Durch schnelles Handeln konnte es die Feuerwehr verhindern, dass die Flammen auf benachbarte Gebäude übergriffen. Bildrechte: LausitzNews/Erik-Holm Langhof
Ein Auto eines Gasnetzbetreibers steht in einer Straße
Weil sich in der Nähe der Brandstelle eine Gasleitung befindet, musste der Gassfluss schnell abgestellt werden. Bildrechte: LausitzNews/Erik-Holm Langhof
Ein Polizist in einer neonfarbenen Weste dokumentiert den Brand. Dabei wird er von einem Feuerwehrmann begleitet
Ein Polizist (re.) machte sich gemeinsam mit einem Feuerwehrmann ein Bild von der Lage. Bildrechte: LausitzNews/Erik-Holm Langhof
Ein Stapel Autoreifen vor einer abgebrannten Halle
Autoreifen liegen verstreut vor der verkohlten Halle. Bildrechte: LausitzNews/Erik-Holm Langhof
Alle (10) Bilder anzeigen

Nach Angaben der Polizei ist ein Brandursachenermittler vor Ort und verschafft sich einen Überblick über die Lage. Gegenwärtig ist die Ursache des Feuers unklar. Auch zur Höhe des Schadens gibt es noch keine Angaben. Die Polizei geht aber davon aus, dass der Sachschaden mindestens im sechsstelligen Bereich liegt.

Eine Rauchwolke steigt aus einer Ortschaft in den Himmel
Die Rauchwolke des Brandes in Sprotta war am Freitagnachmittag schon von Weitem zu sehen. Bildrechte: LausitzNews.de / Erik-Holm Langhof

Zwei Männer werden bei Brand verletzt

Der Feueralarm in dem bei Eilenburg in Nordsachsen gelegenen Ort war am Freitag gegen 15 Uhr ausgelöst worden, teilte die Polizei mit. Zu diesem Zeitpunkt stand die 1.500 Quadratmeter große Halle bereits lichterloh in Flammen. Nach Polizeiangaben wurde bei dem Brand ein 36 Jahre alter Mann schwer und ein 45 Jahre alter Mann leicht verletzt. Der Schwerverletzte musste den Angaben zufolge ins Krankenaus gebracht werden, während der Leichtverletzte vor Ort behandelt werden konnte. Zwischenzeitlich hatte es laut Polizeidirektion auch Probleme mit einer Gasleitung gegeben. Den Gasfluss in der Leitung habe die Feuerwehr am Freitag aber erst gegen 17 Uhr abstellen können, hieß es.

MDR (sth)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig | 25. März 2022 | 18:30 Uhr

Mehr aus Torgau, Halle und Wittenberg

Mehr aus Sachsen

Der Dom zu Meißen. 4 min
Bildrechte: dpa
4 min 28.06.2022 | 08:05 Uhr

Das direkt an die Albrechtsburg anschließende Kornhaus möchte die AfD bei einer Zwangsversteigerung am vierten Juli erwerben. Wie ist der aktuelle Stand? Michael Bartsch berichtet.

MDR SACHSEN Mo 27.06.2022 21:10Uhr 04:08 min

https://www.mdr.de/sachsenradio/audio-zwangsversteigerung-kornhaus-meissen-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio