Einzelhandel 2G-Stempel soll einkaufen in Leipzig erleichtern

Die 2G-Regel im Einzelhandel verursacht immer wieder Diskussionen. In jedem Geschäft müssen Kundinnen und Kunden ihren Impf- oder Genesen-Status angeben. Eine Erleichterung soll hier ein Bändchen am Arm bringen, mit dem Kundinnen und Kunden ihren Status nachweisen können. Was der Freistaat in der vorigen Woche noch verboten hatte, soll laut neuer Corona-Schutzverordnung nun doch möglich sein. Die Stadt Leipzig setzt jedoch nicht auf Bändchen, sondern will einen Stempel einführen.

Ein "2G-Bändchen" am Arm einer Frau im Einkaufszentrum "Allee-Center" in der Innenstadt der Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt.
Ein "2G-Bändchen" am Arm eines Kunden, wie hier in Sachsen-Anhalt, könnte auch in Leipziger Einkaufszentren ein alltäglicher Anblick werden. Bildrechte: dpa

In Leipzig soll ab der kommenden Woche ein sogenannter 2G-Stempel den Gang in den Einzelhandel erleichtern. Angaben der Stadt Leipzig zufolge, sollen Kundinnen und Kunden an ausgewählten Punkten ihren 2G-Status nachweisen können und dann mit einem ausgegebenen Bändchen oder Stempel alle Geschäfte innerhalb des Innenstadtrings und des Bahnhofs besuchen dürfen. Ein nochmaliger Nachweis sei damit nicht mehr nötig.

Erst untersagt, jetzt doch genehmigt

"Wir hatten mit den Vorbereitungen schon in der letzten Woche begonnen", sagte Stadtsprecher Matthias Hasberg MDR SACHSEN. Doch durch die zuerst erfolgte Absage des Freistaates hatte die Stadt ihre Pläne dazu eingestellt. Am Mittwoch hatte die Landesregierung dann doch angekündigt, die sogenannte Bändchen-Regelung in die neue Corona-Schutzverordnung aufnehmen zu wollen.

Die Hand einer Frau drückt einen Stempel auf die Oberseite einer Männerhand.
Mit einem Stempel auf der Hand, soll Kundinnen und Kunden der Zugang zum Einzelhandel in der Leipziger Innenstadt erleichtert werden. Das Zeichen soll den 2G-Status nachweisen. (Archivfoto) Bildrechte: MDR/Jörg Thiem

Stempel oder Bändchen?

"Die Vorbereitungen laufen jetzt auf Hochtouren, sodass wir nächste Woche starten können", versichert Hasberg. Denn alles was helfe, das Einkaufen zu erleichtern, sei ein Gewinn für alle. Im Moment plane die Stadt jedoch nicht mit Bändchen, sondern mit einem Stempel. Ob ein solcher zulässig ist, hänge noch vom Wortlaut der neuen Corona-Schutzverordnung ab.

Eine Stempelpflicht gibt es laut Hasberg nicht. Der Stempel selbst soll fälschungssicher sein und laut Hasberg für 24 Stunden gelten. Die Stadt bevorzuge die Stempellösung auch, "weil sie einfacher ist und deutlich weniger Müll hinterlässt", so Hasberg.

Rechtliche Sicherheit und Erleichterung

Das Pausdorfcenter in Leipzig hatte die Bändchen in der vergangenen Woche bereits eingeführt. Jedoch hatte der Freistaat die Nutzung nach Bekanntwerden untersagt. Dass sie nun doch zugelassen werden sollen, begrüßt der Geschäftsführer des Handelsverbands Sachsen, Gunter Engelmann-Merkel. Laut Merkel gibt es die Bändchen-Lösung schon in Sachsen-Anhalt, Hessen und Baden-Württemberg. Die Neuerung schaffe bei Händlern und der Kundschaft Erleichterung, ist er sich sicher. Der Meinung ist auch der Centermanager des Hauptbahnhofs, Thomas Oehme. "Dass es jetzt eine rechtliche Sicherheit gibt, findet ich gut", sagte er MDR SACHSEN.

Handelsverband: 2G für den Einzelhandel abschaffen

Die Erleichterungen gehen Oehme und Engelmann-Merkel nicht weit genug. Beide verlangen ein Ende der 2G-Regeln für den Einzelhandel. "Mit 2G dürfen wir viele Kunden gar nicht einlassen", sagt Engelmann Merkel. Das verschlimmere die jetzt schon schwierige wirtschaftliche Situation der Händlerinnen und Händler noch mehr. Zudem sei das Ansteckungsrisiko, ähnlich wie im Lebensmittelhandel, sehr gering, ergänzt Oehme.

Juwelier erwartet keine Belebung der Innenstädte

Und was sagen Händler in der Leipziger Innenstadt zu der Neuerung? Ein befragter Juwelier findet die Lösung gut, sagt aber auch, dass sie eigentlich schon zu spät kommt. "Im Weihnachtsgeschäft hatten wir sie nicht. Das hat uns behindert." Dass die neue Regelung die Innenstädte beleben wird, glaubt der Juwelier nicht. Eine Erleichterung für das Einkaufen sei sie jedoch schon.

Quelle: MDR (mar/stadler/adam)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR SACHSENSPIEGEL | 13. Januar 2022 | 19:00 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen

Spieler von RB am Ball. 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Slawiniade 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK