Neuaufstellung Semperopernball fällt auch 2023 aus

Fans schöner Abendroben und glamouröser Ballnächte müssen nun ganz stark sein: Der Dresdner Opernball fällt auch im kommenden Jahr aus. Der mit der Organisation betraute Verein will sich neu finden und aufstellen. Andere Städte in Sachsen laden jedoch ein zu ihren traditionellen Opernbällen.

Debütanten tanzen auf dem SemperOpernball.
Der Tanz der Debütierenden gehört fest zur Tradition des Semperopernballs - Tanzfreudige müssen sich nun noch bis 2024 gedulden. Bildrechte: imago images/VISTAPRESS

Auch im kommenden März werden keine Debütantinnen in schönen Kleidern mit ihren Partnern im Anzug über die Tanzfläche der Semperoper in Dresden schweben. Der Semperopernball ist vom gleichnamigen Verein, der ihn Ausrichtet, erneut abgesagt worden. "Über viele Monate wurden Wege und Möglichkeiten diskutiert und die Rahmenbedingungen für einen personellen Neuanfang geschaffen", heißt es vom Semper Opernball e.V..

Der Semperopernball Der Semperopernball ist einer der größten Opernbälle Europas. Bis zu 2.500 Gäste in der Semperoper, 15.000 Ballfreunde auf dem Theaterplatz vor der Oper und rund 1,2 Millionen Zuschauer vor den Fernsehschirmen verfolgten alljährlich des Ballgeschehen. Erstmals fand der Semperopernball im Jahr 2006 statt, knüpft aber an die Tradition der Dresdner Opernbälle in den zwanziger und dreißiger Jahren an. Der bislang letzte Opernball fand 2020 statt. Pandemiebedingt musste der Ball in den Jahren 2021 und 2022 ausfallen. Quelle: Semper Opernball e.V.

Neue Gesichter im Führungsteam

Wie der Verein bekannt gegeben hat, wurde ein komplett neues Führungsteam gewählt.  Auf einer ordentlichen Mitgliederversammlung wählten die anwesenden Mitglieder Wolf-Dieter Jacobi zu ihrem neuen 1. Vorsitzenden. Der frühere MDR-Programmdirektor und als freiberuflicher Medienberater tätige gebürtige Bornaer wurde einstimmig gewählt. Neuer 2. Vorsitzender ist Tillmann Blaschke, Geschäftsführer der Staatlichen Porzellan-Manufaktur Meissen GmbH. Komplettiert wird der vierköpfige Vorstand durch den Direktor des Kempinski Hotel Taschenberg Dresden Marten Schwass und den Dresdner Rechtsanwalt Eberhard Reetz. Auch diese Wahlen erfolgten einstimmig. Es gab keine Gegenkandidaturen. Bis auf Eberhard Reetz gehörte niemand dem bisherigen Vereinsvorstand an.

Wolf-Dieter Jacobi, Programmdirektor Leipzig
Wolf-Dieter Jacobi, war Programmdirektor des MDR in Leipzig und ist nun erster Vorsitzender des Semper Opernball e.V.. Bildrechte: MDR/Marco Prosch

Neukonzeption nach Kritik

Derzeit arbeitet der Verein an neuen Konzepten. Man wolle künftig enger mit dem Freistaat Sachsen, der Stadt Dresden und gesellschaftlichen Akteuren der Region arbeiten. Auch am Austragungsort, der Semperoper, den Debütierenden sowie den Feierlichkeiten auf dem Vorplatz soll nicht gerüttelt werden. "Da die Neukonzeptionierung Zeit braucht, hat der Vorstand heute entschieden, den eigentlich für den 3. März 2023 geplanten Ball nicht durchzuführen. Mit der Semperoper wurde der 23. Februar 2024 als Termin für den dann 16. Semperopernball festgelegt.", sagt Wolf-Dieter Jacobi.

Da die Neukonzeptionierung Zeit braucht, hat der Vorstand heute entschieden, den eigentlich für den 3. März 2023 geplanten Ball nicht durchzuführen. Mit der Semperoper wurde der 23. Februar 2024 als Termin für den dann 16. Semperopernball festgelegt.

Wolf-Dieter Jacobi 1. Vorsitzender Semper Opernball e.V.

Ball in Dubai

Der bisherige umstrittene Ballchef, Hans-Joachim Frey, hatte nicht mehr für den Posten kandidiert. Er verlasse den Verein, hieß es. Zuletzt hatte Frey einen Ball im Opernhaus in Dubai präsentiert. Der Ballchef war zuvor mehrfach in die Kritik geraten, unter anderem 2020 wegen der Vergabe des Dresdner Ballordens an den ägyptischen Präsidenten Abdel Fattah al-Sisi, dem Menschenrechtsverletzungen vorgeworfen werden. 2009 hatte Russlands Präsidenten Wladimir Putin den Orden des Dresdner Semperopernballs erhalten. Der Ballverein hatte schon vor einiger Zeit entschieden, keine Orden mehr zu vergeben.

Gefeiert wird in Chemnitz und Leipzig

Freuen können sich hingegen die Chemnitzerinnen und Chemnitzer. Nach drei Jahren pandemiebedingter Pause, öffnet am 13. Mai das Chemnitzer Opernhaus seine Pforten. Dann findet der 19. Chemnitzer Opernball statt, für den das städtische Opernhaus traditionell in einen aufwendig dekorierten Ballsaal verwandelt wird.

Opernhaus Leipzig
Das Opernhaus der Stadt Leipzig verwandelt sich einmal im Jahr in einen Ballsaal. Bildrechte: Oper Leipzig/Kirsten Nijhof

Einige Monate später, am 2. Oktober 2023 wird dann zum Leipziger Opernball geladen. Obacht: dieser Ball wird meist mit einem Motto gefeiert, dieses bleibt jedoch noch geheim.

Mehr zum Thema:

Logo MDR 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
3 min

MDR FERNSEHEN Fr 07.02.2020 21:10Uhr 03:09 min

https://www.mdr.de/semperopernball/semperopernball-overtuere-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Logo MDR 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Vor dem SemperOpernball 2020 wurde viel diskutiert. Das sagen die Stars in Dresden zu den Fehlern, die gemacht wurden.

MDR FERNSEHEN Fr 07.02.2020 20:15Uhr 01:03 min

https://www.mdr.de/semperopernball/semperopernball-umfrage-sylvie-meis-tillich-peter-maffay-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Logo MDR 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

Abd el Fatah al-Sisi bekleidet seit 2014 das Amt des Präsidenten Ägyptens. Nach einem Militärputsch kam er an die Macht und geht seitdem hart gegen Kritiker und Oppositionelle vor.

MDR FERNSEHEN Fr 07.02.2020 20:43Uhr 01:54 min

https://www.mdr.de/semperopernball/semperopernball-portraet-al-sisi-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

MDR (sho)

Mehr aus Sachsen