Überblick Wie Sie Flüchtlingen aus der Ukraine in Thüringen helfen können

Täglich kommen Flüchtlinge aus der Ukraine nach Thüringen. Wir geben einen Überblick, wie sich die Kommunen darauf vorbereiten und wie Sie helfen und spenden können.

Helfer sammeln vor einer Änderungsschneiderei Spenden und Hilfsgüter für die Ukraine
Die Hilfsbereitschaft für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine ist groß. Derzeit bereiten sich die Landkreise auf weitere Menschen vor. Bildrechte: dpa

In Thüringen gibt es immer mehr Hilfsaktionen für die Menschen in und aus der Ukraine. Viele Kommunen organisieren Hilfstransporte oder rufen zu Sach- und Geldspenden auf. Hoteliers und Ferienwohnung-Besitzer im Freistaat sollen mit freien Zimmern Flüchtlingen einen Wohnraum bieten.

DRK, Caritas und Co. bitten darum, KEINE KLEIDUNG mehr zu spenden - die Lager sind voll.

Wie und wo kann ich spenden und helfen?

Die ARD unterstützt diese bundesweite Initiative:

Spendenkonto Aktion Deutschland hilft Stichwort ARD / Nothilfe Ukraine
IBAN: DE53 200 400 600 200 400 600

Thüringer, die Geflüchteten einen Schlafplatz oder Wohnraum für eine längere Zeit anbieten möchten, können sich hier registrieren:

Die Staatskanzlei in Thüringen bündelt Informationen rund um Spenden, helfen, Benefizkonzerte und Kontaktformulare für Geflüchtete auf dieser Internetseite:

Viele rechtliche Infos zu Einreise, Aufenthalt und Versorgung von Flüchtlingen - mehrsprachig - findet man auf den Internetseiten des Beauftragten für Integration, Migration und Flüchtlinge:

Ein großer Platz in Sonneberg voller Menschen, Kisten und Säcke zwei Kinder, die Sachen in eine Kiste legen
In Sonneberg sammelten Thüringer für Flüchtlinge aus der Ukraine. Bildrechte: MDR/news5 (Ittig)

Ein Blick in alle Regionen

So hilft Mittelthüringen

Ein Hilferuf aus dem polnischen Partnerlandkreis Konin hat den Ilm-Kreis erreicht. Nach Angaben einer Sprecherin des Landratsamtes werden dort dringend Hilfsgüter für Ukraine-Flüchtlinge gebraucht. Es fehlen demnach Liegen, Schlafsäcke, Decken und Kopfkissen mit Bezügen.

Gebraucht werden auch Einweggeschirr, Verbandsmaterial, Einweghandtücher, Einwegwaschlappen, Waschpulver und Hygieneartikel. Aber auch Powerbanks, USB-Kabel sowie Unterwäsche und Strümpfe für Erwachsene und Kinder stehen auf der Liste. Wie das Landratsamt mitteilte, können Spenden bis nächsten Donnerstag immer nachmittags in der alten Turnhalle Käfernburger Straße in Arnstadt abgegeben werden. Dann soll ein Hilfstransport vorbereitet werden und nach Konin starten.

In Erfurt informiert die Verwaltung auf ihrer Internetseite über lokale Hilfsangebote. Hilfsgesuche können an die E-Mail-Adresse erfurthilft@erfurt.de gerichtet werden. Die Stadt unterstützt den Verein "Ukrainische Landsleute e.V.", der Versorgungsgüter direkt an Krankenhäuser und Lazarette übergibt, unter anderem drei Krankenwagen. Das Bistum Erfurt hat mit 50.000 Euro ein Sofortprogramm für Flüchtlinge geschnürt. Die Caritas Thüringen hat ein eigenes Spendenkonto für die Flüchtlingsarbeit eingerichtet.

Eine Notfallsprechstunde können ukrainische Kriegsflüchtlinge wochentags zwischen 9:00 und 11:30 Uhr im Haus der sozialen Dienste (Amt für Soziales) wahrnehmen. Beratung gibt es dort zu dringenden Fragen wie finanzieller Unterstützung und zur Unterbringung.

Drei Krankenwagen für den zivilen medizinischen Einsatz in der Ukraine hat ein Erfurter Unternehmen gespendet. Sie waren während der Corona Zeit als mobile Teststationen im Einsatz. Der Verein "Ukrainische Landsleute e.V." hat die Fahrzeuge zudem mit Medikamenten und Verbandsmaterial beladen.

Mehrere Menschen beladen einen Krankenwagen mit Hilfsgütern.
In Erfurt wurden drei gespendete Rettungsfahrzeuge mit Medikamenten und Verbandsmaterial für die Ukraine beladen. Bildrechte: MDR/ Alexander Reißland

Mit Möbeln und Haushaltsgegenständen wird das "Stöberhaus" der Stadtwerke Erfurt die ukrainischen Flüchtlinge unterstützen. Es bittet Bürger um Möbelspenden von kleinen Küchen und Schränken, da diese am meisten gebraucht werden.

Bad Sulza hat Geflüchtete im Hotel Krähenhütte untergebracht. Die Bereitschaft, zu spenden und ehrenamtlich zu helfen, sei groß. Die Stadt hat ein Spendenkonto eingerichtet, um die Betriebskosten zu begleichen.

Weimar bündelt seine Hilfsangebote auf der Internetseite der Stadt. Ein Transporter hat bereits Hilfsgüter ins polnische Zamość gebracht, ein weiterer Transport startet am Sonntag. Auf das Spendenkonto der Stadt sind bis jetzt 60.000 Euro eigezahlt worden.

Der FC Gebesee aus dem Kreis Sömmerda und der FC An der Fahner Höhe (Kreis Gotha) haben ein Benefizspiel für die Ukraine veranstaltet. Gemeinsam mit dem Verein "Ukrainische Landsleute" wollen sie die ukrainische Zivilbevölkerung unterstützen.

So hilft Ostthüringen

Die Stadt Gera bereitet Hilfen für weitere Ukraine-Flüchtlinge vor. Nach Angaben aus dem Rathaus richten Aufbauteams Wohnungen her, damit die Flüchtlinge dort einziehen können. Sammelstellen nehmen inzwischen auch wieder Sachspenden an. Weil sich der Bedarf aber ständig ändert, sollten sich Spender vorher informieren, was gerade gebraucht wird.

In der Stadt Kahla wird seit Freitag ein Hilfstransport für die Ukraine zusammengestellt. Gesammelt werden Spenden der Bürger am Freitag zwischen 15 und 18 Uhr und am Samstag ab 10 Uhr bei der Feuerwehr in Kahla in der Bahnhofstraße 27. In der Sammelstelle können auch Spenden abgegeben werden, um Wohnungen für in Kahla angekommene Flüchtlinge auszustatten. Die Stadt und die Verwaltungsgemeinschaft Südliches Saaletal haben auch ein gemeinsames Spendenkonto eingerichtet - Stichwort: Hilfe für die Ukraine.

Das Landratsamt in Schmölln koordiniert gemeinsam mit freien Trägern die Unterbringung. Helfer wenden sich bitte an buergermeister@schmoelln.de.

Das Landratsamt Altenburger Land hat Hilfsangebote für Flüchtlinge aus der Ukraine auf seiner Internetseite zusammengefasst. Gesucht werden ehrenamtliche Dolmetscher für Russisch oder Ukrainisch. Unter der E-Mail-Adresse ukrainehilfe@altenburgerland.de können sich Bürger und Bürgerinnen engagieren.

Das Lindenau-Museum verkauft Jubiläums-Becher. Der Erlös geht an die Evangelische Luther-Stiftung, die ihre Partnerklinik in der Ukraine unterstützt.


Jena sucht dringend Quartiere und Dolmetscher. Freiwillige Helfer mit Sprachkenntnissen in Ukrainisch oder Russisch können sich unter der Mailadresse dolmetscher@jena.de melden. Benefizkonzerte der Jenaer Philharmonie erbrachten 25.000 Euro an Spendengeldern.

Es wird darum gebeten, Aktionen unter neu@jena.de abzustimmen, und nicht auf eigene Faust Menschen aus der Ukraine zu holen. Ab dem 14. März können am Wertstoffhof in der Löbstedter Straße Sachspenden abgegeben werden. Gefragt sind Möbel, Geschirr, Besteck, Haushalts- und Elektrogeräte und das jeweils in gebrauchsfähigem Zustand.

Die Stadt Gera koordiniert die Hilfe verschiedener Initiativen und Verbände über die Ehrenamtzentrale: telefonisch unter 0365 - 838 1072 oder per E-Mail: ehrenamtszentrale@gera.de.

Das SRH Waldklinikum in Gera hat Medikamente und Medizintechnik für einen Weimarer Hilfstransport in die Ukraine und ins polnische Grenzgebiet bereit gestellt. Darunter sind Medikamente sowie drei Beatmungs- und neun Sauerstoffgeräte.

Über den Kreispartnerschaftsverein im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt läuft eine Spendenaktion für den ukrainischen Partnerlandkreis Dolyna. Die Kommune will unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Familien unterbringen. Wer ein Kind oder Jugendlichen aufnehmen will, soll sich ans Jugendamt wenden.


Der Saale-Orla-Kreis bündelt Hilfsangebote auf der Internetseite des Landratsamts. Geflüchtete und Menschen, die Wohnraum anbieten, können sich in Formularen registrieren. Die Feuerwehr in Schleiz hat Ausrüstung in die Ukraine gebracht, darunter Schläuche, Atemschutzmasken und Schaummittel.

So hilft Westthüringen

Hunderte Kartons und Säcke mit Sachspenden aus dem Wartburgkreis sind in die Erstaufnahmestelle in Eisenach gebracht worden. In den kommenden Tagen werden sie den ankommenden Flüchtlingen aus der Ukraine zur Verfügung gestellt. Nach Angaben des Landratsamtes sind so viele Sachspenden eingegangen, dass auch in der kommenden Woche vorerst keine weiteren angenommen werden.


Im Wartburgkreis sind die beiden Sammelstellen für Flüchtlinge aus der Ukraine überlastet. Deshalb können nach Angaben des Landratsamtes ab dem 14. März zunächst keine weiteren Sachspenden entgegengenommen werden. Die Behörde sucht nun Freiwillige, die beim Sichten, Sortieren und Erfassen helfen. Sie werden sowohl in Wutha-Farnroda als auch auch im Bad Salzunger Ortsteil Langenfeld benötigt.

In Ruhla wurde die Ukraine-Hilfe-Ruhla "UHR" gegründet. Derzeit werden vier Wohnungen bei der kommunalen Wohnungsgesellschaft möbliert. Um sie auszustatten, werden Möbelspenden und Hausrat wie Bettwäsche und Geschirr benötigt. Spender melden sich unter uhr@buerger-buendnis.de oder der Hotline  036929 - 797238.

Ein Unternehmen für Brandschutztechnik in Günthersleben hat 28 Tonnen Feuerwehr-Ausrüstung für die Ukraine gesammelt. Auch zwei gebrauchte Löschfahrzeuge und zwei Rettungswagen sollen zunächst ins polnische Lubin und von dort über die Grenze transportiert werden. Der ukrainische Katastrophenschutz hatte die Hilfe angefragt.

So hilft Nordthüringen

Mühlhausen sucht dringend Mobiliar. Wer etwas spenden möchte, kann sich per Mail an folgende Adresse wenden: gleichstellung@muehlhausen.de / Stichwort Ukraine. Eine erste Abholfahrt war für das Wochenende geplant. Die Gleichstellungsbeauftragte Conny Weingart koordiniert die Hilfen.

In der Nacht zum Donnerstag brannte im Mühlhäuser Ortsteil Görmar eine Halle ab. Laut Polizei wurden rund 100 Umzugskartons mit Hilfsgütern für die Ukraine vernichtet. Die Polizei geht von einem technischen Defekt aus. Wie ein Sprecher MDR THÜRINGEN sagte, hat vermutlich ein kaputtes Heizgerät das Feuer ausgelöst.

Kartons in einem ausgebrannten Lager
Rund 100 Umzugskartons mit Hilfsgütern wurden bei einem Brand vernichtet. Bildrechte: Claudia Götze/MDR

In Uthleben im Kreis Nordhausen werden Sachspenden für Kliniken in der Westrukraine gesammelt.

Bad Tennstedt im Unstrut-Hainich-Kreis hilft seiner polnischen Partnergemeinde Kozmin bei der Aufnahme ukrainischer Flüchtlinge und hat Spendengüter gesammelt.

Der Eichsfeldkreis kümmert sich eigenständig um die Unterbringung von Flüchtlingen. Landrat Werner Henning bittet Wohnungsanbieter aber darum, sich beim Landkreis zu melden.

Im Gymnasium Dingelstädt können bald Flüchtlinge einziehen. Leerstehende Hausmeisterwohnungen werden zu vier Wohnungen umfunktioniert.

Ebeleben hat den Verein "Freunde der Ukraine" gegründet. Er will regelmäßige Transporte nach Czernowitz in der Westukraine organisieren.

So hilft Südthüringen

Zur Koordination von Hilfsangeboten für Ukraine-Flüchtlinge hat die Stadt Suhl hat eine Internetseite eingerichtet. Dort findet sich eine Liste mit benötigten Sachspenden und Antworten zu häufig gestellten Fragen. Über ein Online-Formular auf der Seite können Menschen Wohnraum oder Möbel anbieten. Auch das Formular um Flüchtlinge zu registrieren kann dort heruntergeladen werden. Außerdem findet sich eine Notfallnummer für die Suche nach Unterkünften.

Der Landkreis Schmalkalden-Meiningen will Flüchtlingen aus der Ukraine möglichst schnell helfen. Dazu werden im Landratsamt alle Hilfsangebote gebündelt und koordiniert. Helfer können sich telefonisch oder auf der Internet-Seite des Kreises melden. Die Flüchtlinge brauchen laut Amgaben Hilfe bei Behördengängen, Arztbesuchen oder beim Einkaufen, bei Fahrten mit Bus und Zug und anderen Alltagsproblemen.

Der Landkreis Sonneberg hat eine Arbeitsgruppe gegründet. Das Team soll die Hilfsangebote vor Ort erfassen, prüfen und vermitteln. Gebraucht werden vor allem sofort bezugsfähige Wohnungen und Güter des täglichen Bedarfs. Einwohner, die Wohnraum zur Verfügung stellen wollen, können das dem Landratsamt per Telefon unter 03675 - 871 200 oder per E-Mail an ukrainehilfe@lkson.de mitteilen.

Der Landkreis Hildburghausen unterstützt regionale Hilfsaktionen für die Ukraine mit einer Spende von 2.000 Euro. Zudem sucht das Amt für Migration dringend Dolmetscher für russisch und ukrainisch.

Der Digitale Runde Tisch in Eisfeld und das Bündnis für Demokratie und Weltoffenheit Kloster Veßra haben ebenfalls je ein Spendenkonto eingerichtet.

Hilfe von Russisch-Lehrern im Ruhestand?

Bei der Integration von ukrainischen Flüchtlingen in die Schulen hofft Thüringen indes auch auf die Unterstützung durch frühere Russisch-Lehrer im Ruhestand.

Russisch war zu DDR-Zeiten ein Pflichtfach in der Schule. Gleichzeitig haben sehr viele Menschen in der Ukraine auch heute noch Russisch-Kenntnisse und sprechen diese Sprache teils auch im Alltag.

Mehr zum Ukraine-Krieg

Quelle: MDR (ds,dvs)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 15. März 2022 | 19:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/0b90842a-0639-4ae3-82a7-6fc7a7f048a7 was not found on this server.

Mehr aus Thüringen

Der Sieger und somit stärkste Mann Deuschlands, Dennis Kohlruss aus Rastatt, zieht einen Traktor bei den Strongman Meisterschaften um den stärksten Mann Deutschlands. mit Video
Der Sieger und somit stärkste Mann Deuschlands, Dennis Kohlruss aus Rastatt, zieht einen Traktor bei den Strongman Meisterschaften um den stärksten Mann Deutschlands. Bildrechte: dpa
LKW-Oldtimer 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK