Viruserkrankung Jugendliche mit Affenpocken infiziert - ein Fall aus Erfurt

Bislang sind deutschlandweit rund 2.700 Fälle des Affenpockenvirus gemeldet worden. Die meisten Betroffenen erkranken nicht schwer, meist infizieren sich erwachsene Männer. Jetzt haben sich erstmals Minderjährige angesteckt.

Eine kolorierte transmissionselektronenmikroskopische Aufnahme von Partikeln des Affenpockenvirus (rot) in einer infizierten Zelle (blau)
Kolorierte Aufnahme von Partikeln des Affenpockenvirus (rot) in einer infizierten Zelle (blau). Bildrechte: dpa

Rund drei Monate nach dem ersten Affenpocken-Nachweis in Deutschland sind erstmals Ansteckungen bei Minderjährigen bekanntgeworden. Wie aus einer Datenbank des Robert-Koch-Institut (RKI) hervorgeht, stammen die Fälle aus Erfurt und Stuttgart.

Dabei handelt es sich um männliche Jugendliche im Alter von 15 und 17 Jahren. Die Meldungen gingen demnach in der ersten Julihälfte ein.

Fast ausschließlich erkranken erwachsene Männer

Insgesamt sind dem RKI mittlerweile 2.724 Infektionen aus allen Bundesländern übermittelt worden. Fast ausschließlich handelt es sich um erwachsene Männer. Wie das RKI mitteilte, erfolgen die Übertragungen nach derzeitigen Erkenntnissen in erster Linie über sexuelle Aktivitäten, insbesondere bei Männern, die sexuelle Kontakte mit anderen Männern haben. Bislang seien nur fünf weibliche Fälle in Deutschland übermittelt worden.

RKI: Meist keine schweren Erkrankungen

"Soweit bekannt, erkranken die meisten Betroffenen nicht schwer", schreibt das RKI. Außerhalb afrikanischer Länder sei die Sterberate "extrem gering", teilte der Leiter der Ambulanz für Infektiologie und Immunologie am Universitätsklinikum Bonn, Jürgen Rockstroh, der dpa mit. So könne etwa das Ausrufen der gesundheitlichen Notlage mit internationaler Tragweite durch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) vor einigen Tagen zu einer verbesserten Überwachung geführt haben, führte er als einen Grund dafür ein.

Mehr zu Affenpocken

MDR/dpa (sar)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 02. August 2022 | 16:00 Uhr

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen