"Nette Toilette" Kostenfrei aufs stille Örtchen: Erfurt beteiligt sich an Toiletten-Projekt

Anstatt neue und kostenintensive Toilettenanlagen einzurichten, setzt die Stadt Erfurt auf die Aktion "Die nette Toilette". Dabei sollen Gastronomen und Händler ihre Sanitäranlagen Besucherinnen und Besuchern kostenlos zur Verfügung stellen. Dafür erhalten sie eine Aufwandsentschädigung von der Stadt.

Der Aufkleber zu dem Toilettenkonzept "nette Toilette"
Bei der Aktion "nette Toilette" öffnen Gastronomen und Händler ihre Sanitäranlagen kostenlos für Besucher. Auch in Erfurt läuft die Aktion seit Januar. Bildrechte: dpa

Erfurt beteiligt sich an der Aktion "Die nette Toilette". Das teilte die Stadt am Dienstag mit. Dabei sollen Gastronomen ihre Toiletten gebührenfrei für Besucher öffnen. Bundesweit wird das bereits in gut 270 Kommunen umgesetzt, in Thüringen ist Saalfeld Vorreiter.

Ein Mann klebt einen Aufkleber mit der Aufschrift "nette Toilette" auf eine Tafel
An 15 "stillen Örtchen" in Erfurt können Besucherinnen und Besucher kostenlos auf die Toilette gehen. Bildrechte: Stadtverwaltung Erfurt

Nette Toilette: 15 Teilnehmer in Erfurt

In Erfurt haben sich laut Stadtverwaltung bereits 13 Gastronomen und zwei Händler bereit erklärt, ihre Sanitäranlagen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Zunächst sei es ein Pilotprojekt, das im Dezember endet, so der Wirtschaftsbeigeordnete Steffen Linnert.

Ziel sei es aber, ein bleibendes Angebot zu schaffen. Die Händler und Gastronomen erhalten eine monatliche Aufwandsentschädigung in Höhe von 100 Euro. Ein Aufkleber an den Türen weist auf das Angebot hin. Gestartet wurde das Projekt in Erfurt bereits im Januar, ohne große Werbung. Grund waren die aufwendigen 3G-Kontrollen.

Öffentliche Toilette auf dem Rathausparkplatz in Erfurt.
Öffentliche Toiletten in Erfurt sind rar. Dem will die Stadt mit dem Projekt "nette Toilette" entgegenwirken. Bildrechte: imago images/Karina Hessland

Sechs barrierefreie Toiletten in der Stadt

Besonders erfreulich ist laut Stadtverwaltung, dass es nun neben den bereits vorhandenen städtischen Anlagen insgesamt sechs barrierefreie, kostenlose Toiletten in der Stadt gibt, so Linnert. Das Konzept der "netten Toiletten" ziele darauf ab, vorhandene WC-Anlagen zu nutzen, anstatt neue und kostenintensive Angebote einzurichten. Erfurt ist nun auch in der entsprechenden App zu finden, ebenso alle beteiligten Gastronomen und Händler. Zudem soll es Flyer in der Tourist-Information geben.

Bereits Ende des vergangenen Jahres hatte die Stadt Erfurt für das Projekt geworben. Bis Mitte Dezember konnten sich die Gastronomen für das Projekt anmelden.

MDR (fno)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 05. April 2022 | 17:30 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/551c35ce-e782-4f27-a49e-586ed30a987d was not found on this server.

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen

Sommerinterview 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK