Feier Tausende erinnern in Thüringen an ukrainische Unabhängigkeit 

Blau und Gelb als Sommerfarben: Diesen Eindruck erweckten Mittwochabend zahlreiche Ukrainerinnen und Ukrainer in Thüringen. Allein in Erfurt kamen etwa 1.500 Menschen zusammen, um an die Unabhängigkeitserklärung der Ukraine von der Sowjetunion 1991 zu erinnern und zugleich gegen den russischen Angriffskrieg zu demonstrieren. In Gera besuchten Hunderte ein Konzert der Kiewer Symphoniker.

Zahlreiche Menschen stehen auf dem Erfurter Angerkreuz. Ein Mann hält mittig eine große Ukraine-Flagge.
Gegen Krieg - für Zusammenhalt und Frieden demonstrierten am Mittwochabend in Erfurt etwa 1.500 Menschen zum ukrainischen Unabhängigkeitstag. Bildrechte: MDR/Martin Moll

Ukrainischer Nationalfeiertag auch in Erfurt mit Live-Musik

Während sie vom Domplatz am Rathaus vorbei zum Anger zogen, stellten dort bereits einige Musiker traditionelle Instrumente vor, auch die zehnjährige Polina spielte auf ihrer Bandura, bevor weitere Musiker, Sängerinnen und Tänzerinnen die Bühne betraten. "In der Ukraine wird der Nationalfeiertag mit Konzerten gefeiert - normalerweise", sagte eine Teilnehmerin. "Schön, dass dies auch hier möglich ist." 

Dankes-Konzert von ukrainischem Orchester in Gera

In Gera fand am Abend ein Dankes-Konzert des Kiewer Symphonie-Orchesters im Hofwiesenpark statt. Vor hunderten Zuschauern, darunter vielen aus der Ukraine, bedankte sich das Orchester für die Aufnahme in der Stadt. Im Herbst plant das Orchester eine Europa-Tournee.

Viele Zuschauer schauen im Geraer Hofwiesenpark beim Auftritt des Kiewer Symphonie-Orchesters zu.
Viele Zuschauer schauten im Geraer Hofwiesenpark beim Auftritt des Kiewer Symphonie-Orchesters zu. Bildrechte: MDR / Robert Mailbeck

Mehr zu Ukrainern in Thüringen

MDR (mm,ls)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 24. August 2022 | 18:00 Uhr

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen