Fast zwei Promille Autofahrer bleibt in Gleisen hängen: Straßenbahnverkehr unterbrochen

Ein angetrunkener Mann ist in Erfurt mit seinem Auto auf die Gleise der Straßenbahn gefahren und steckengeblieben.

Der 51-Jährige habe am Sonntagabend in der Gorkistraße irrtümlich angenommen, den Gleisbereich als Straße nutzen zu können, sagte eine Sprecherin der Polizei Erfurt am Montag. Hierbei habe er sich festgefahren und so den Straßenbahnverkehr zum Erliegen gebracht.

Ein Pkw ist in Erfurt auf den Gleisen einer Straßenbahn steckengeblieben
Der Fahrer bekam nach dem Unfall in Erfurt eine Strafanzeige. Bildrechte: dpa

Die Polizisten bemerkten während der Unfallaufnahme Alkoholgeruch. Ein Test ergab bei dem Mann einen Wert von 1,97 Promille. Er erhielt eine Strafanzeige.

MDR (gh)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 05. Dezember 2022 | 14:00 Uhr

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen

Biathlon Siegerehrung 5 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Elektrofahrzeug in der Grube Hattorf-Wintershall 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK