Für Barrierefreiheit und Modernisierung Nationaltheater Weimar: Sanierung kostet 167 Millionen Euro

Für 167 Millionen Euro soll das Deutsche Nationaltheater Weimar saniert werden. Ziel ist die Barrierefreiheit und Modernisierung des Theaters. Intendant Heiko Weber hofft auf einen Baubeginn Ende 2024, Anfang 2025.

Das Deutsche Nationaltheater Weimar soll für 167 Millionen Euro saniert werden. Aktuell werde an einer Machbarkeitsstudie gearbeitet, teilte die Stadt am Dienstag mit. Der Bund müsse die Studie abnehmen und befürworten, erst dann werde das Geld auch fließen.

Intendant hofft Ende 2024 auf Baubeginn

An der Finanzierung beteiligen sich Bund und Land jeweils zu 50 Prozent. Das Theater soll modernisiert und barrierefrei umgebaut werden. Auch die Werkstätten und Lager bräuchten mehr Raum. Intendant Hasko Weber hofft auf einen Baubeginn Ende 2024 oder Anfang 2025. Bis 2030 soll alles fertig sein. In der Zeit der Bauarbeiten würden die Aufführungen in der Redoute und im E-Werk stattfinden, hieß es.

Quelle: MDR THÜINGEN/jni

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 29. Juni 2021 | 19:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/28c7d59b-0806-4bf0-925d-2034b61cfdb9 was not found on this server.

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen