Verkehr Weimar: 24-Jähriger bei schwerem Autounfall gestorben

Bei einem Autounfall zwischen Weimar und Buchenwald ist am Dienstagabend ein 24-jähriger Mann ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, war das Auto aus bisher unbekannter Ursache von der sogenannten Blutstraße abgekommen und ins Schleudern geraten. Das Fahrzeug kollidierte mit einem Leitpfosten und einem Baum und landete schließlich im Straßengraben.

Ein Unfallauto liegt in einem Straßengraben.
Das Auto war aus bislang unbekannter Ursache ins Schleudern geraten und in den Graben gefahren. Bildrechte: MDR/Johannes Krey

Der 23-jährige Fahrer und der 22-jährige Beifahrer kamen schwer verletzt ins Krankenhaus. Der 24-jährige Insasse auf der Rückbank erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen.

MDR (anh,jn)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 19. Oktober 2022 | 12:30 Uhr

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen

Biathlon Siegerehrung 5 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Elektrofahrzeug in der Grube Hattorf-Wintershall 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK