Ermittlungen Nach Feuer in Lagerhalle in Nordhausen: Polizei schließt Brandstiftung aus

Nach dem schweren Brand in einer Lagerhalle in der Nordhäuser Altstadt geht die Polizei nicht von Brandstiftung aus. Wie die Thüringer Allgemeine berichtet, können laut Polizei dennoch Fahrlässigkeit oder ein technischer Defekt nicht ausgeschlossen werden. Das könne allerdings nicht genau festgestellt werden, weil durch Feuer und Löschwässer zu viel zerstört worden sei.

In Nordhausen ist am ersten Weihnachtsfeiertag ein Gebäude in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr war im Großeinsatz.
Großeinsatz für die Feuerwehr: In Nordhausen war am ersten Weihnachtsfeiertag eine Lagerhalle in Flammen aufgegangen. Bildrechte: MDR/Silvio Dietzel

Das Feuer hatte am ersten Weihnachtsfeiertag eine als Lagerhalle genutzte Scheune zerstört. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 500.000 Euro. Es wurde niemand verletzt, mehr als 30 Anwohner in der Nachbarschaft mussten jedoch ihre Wohnungen verlassen und anderswo unterkommen. Teile des Gebäudekomplexes bleiben unbewohnbar.

Quelle: MDR (jml)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 17. Januar 2022 | 08:30 Uhr

Mehr aus der Region Nordhausen - Sangerhausen - Wernigerode

Mehr aus Thüringen