Verkehr Elektrobusse für Gera: Neue Fahrzeuge ab Mai 2023 unterwegs

Die Geraer Verkehrs- und Betriebsgesellschaft setzt auf CO2-sparende Fahrzeuge: Ab Mai kommenden Jahres sollen Elektro-Busse in der Stadt fahren. Der C02-Ausstoß könnte somit um bis zu 138 Tonnen jährlich reduziert werden.

Batteriebus 2016 in Dresden
Elektro-Busse - wie hier in Dresden - sollen ab Mai 2023 auch in Gera unterwegs sein. (Symbolbild) Bildrechte: IMAGO / Sylvio Dittrich

Ab Mai kommenden Jahres sollen in Gera die ersten Busse elektrisch unterwegs sein. Die Geraer Verkehrs- und Betriebsgesellschaft (GVB) teilte am Donnerstag mit, dass die Fahrzeuge bestellt seien. Nach einer europaweiten Ausschreibung habe die Firma Man den Zuschlag erhalten.

Bus-Ankauf gefördert durch EU-Fonds

In den Jahren 2024 und 2025 sollen laut GVB jeweils zwei Busse hinzukommen. Eingesetzt werden sollen die Elektrobusse vorrangig auf den Linien 13 und 15, die Haltestellen im Süden und Südwesten des Stadtgebiets bedienen.

Das Geraer Unternehmen will mit den zwei Bussen jährlich 138 Tonnen CO2 einsparen. Das Land stellt über den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung 75 Prozent Zuschuss für den Kauf der Fahrzeuge zur Verfügung, zu 80 Prozent werden zudem die Ladeinfrastruktur und Werkstattausrüstung gefördert.

Auch Weimar plant mit neuen Bussen

Auch in Weimar sollen künftig Busse mit alternativem Antrieb Passagiere durch die Stadt fahren. Ab 2023 sollen drei wasserstoffbetriebene Busse im Nahverkehr eingesetzt werden.

MDR (fn)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 07. April 2022 | 16:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/53b92819-e440-48d9-8381-bb02f6f8f6e4 was not found on this server.

Mehr aus der Region Gera - Altenburg - Zwickau

Mehr aus Thüringen