Einrichtungsbezogene Impfpflicht Nach Kritik: Jena verzichtet auf Bußgeldbescheide gegen Ungeimpfte

Nach anhaltender Kritik aus Politik und Gewerkschaften will die Stadt Jena nun doch keine Bußgeldbescheide wegen fehlender Corona-Impfnachweise an Beschäftigte des Gesundheitswesens verschicken. Wie die Stadtverwaltung am Mittwoch mitteilte, stellt sie die Verfahren ein. Von der Landesregierung erwarte sie aber, dass diese bei den laufenden Bußgeldverfahren ein einheitliches Handeln der Verwaltung in ganz Thüringen sicherstellt.

Pflegerin erhält Impfung
Seit dem 15. März gilt für Beschäftigte im Gesundheitswesen und in der Pflege eine Pflicht zur Corona-Impfung. Diese soll nun zum Jahresende auslaufen. (Symbolbild: Corona-Impfung) Bildrechte: IMAGO / Belga

Anfang dieser Woche hatte das Bundesgesundheitsministerium erklärt, dass die einrichtungsbezogene Impfpflicht zum Ende des Jahres auslaufen wird. Wenige Tage zuvor hatte die Stadt angekündigt, mehr als 650 Bußgeldbescheide an Beschäftigte im Gesundheitsbereich zu verschicken. Die Höhe des Bußgeldes sollte demnach bei einheitlich 250 Euro liegen. Dieses umstrittene Vorgehen sorgte für viel Kritik.

Gegen dieses Vorgehen hatte die Gewerkschaft Verdi protestiert. Das Vorgehen der Stadt sei nicht nachvollziehbar, erklärte sie am Dienstag. Diejenigen, die die Hauptlast der Pandemie getragen hätten, würden hier zur Kasse gebeten. So etwas habe es in keiner anderen Stadt gegeben. Auch CDU und AfD hatten die Stadt kritisiert und die Rücknahme der Bußgeldbescheide gefordert.

MDR (dr)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten regional | 23. November 2022 | 16:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/31056b6b-63a7-4250-a463-2b7a58dfc813 was not found on this server.

Mehr aus der Region Jena - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen

Biathlon Siegerehrung 5 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Elektrofahrzeug in der Grube Hattorf-Wintershall 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ehrung für Panzerpionier-Bataillon 701 aus Gera 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 08.02.2023 | 19:00 Uhr

Das Panzerpionierbataillon 701 in Gera ist am Mittwoch für seine Auslandseinsätze geehrt worden. Der Einheit wurde ein Fahnenband zur Truppenfahne verliehen, das die Einsätze der vergangenen Jahre dokumentiert.

MDR FERNSEHEN Mi 08.02.2023 19:00Uhr 00:27 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/ost-thueringen/gera/video-695332.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video