Freizeittipps Schnee lädt zu Wintersport in den Thüringer Wald

In den Höhenlagen des Thüringer Waldes werden Schneefreunde auch am Wochenende noch fündig. Wir geben einen Überblick, was wann wo stattfindet. Und für alle, die keine Lust auf Schnee haben, haben wir ein paar alternative Vorschläge.

Der vierjährige Anton fährt am Kickelhahn in Ilmenau Schlitten.
Bildrechte: dpa

Im Thüringer Flachland herrschen Temperaturen leicht über Null Grad, keine Chance auf Schnee. Dafür muss man schon in die Berge des Thüringer Waldes fahren. In den Kammlagen kann man nach Angaben des Regionalverbunds Thüringer Wald e.V. noch gut Wintersport treiben und die weiße Pracht genießen.

Aktiv im Schnee

Skilanglauf ist auf circa 720 Kilometer präparierten Loipen und Skiwanderwegen des Thüringer Waldes möglich. Fast alle Abfahrtshänge und Skilifte im Thüringer Wald sind geöffnet. Bitte informieren Sie sich aktuell, wie die Öffnungszeiten und Abfahrtsbedingungen im Einzelnen sind. Auch die SchneeApp Thüringer Wald zeigt aktuelle Schneehöhen, Öffnungszeiten und Schwierigkeitsgrade der Strecken an.

Skipiste in Skiarea Heubach.
In der Skiarea Heubach hat die Saison schon begonnen. Bildrechte: MDR/Bettina Ehrlich

Rodeln! Juhu!

Die Naturrodelbahn in Oberhof ist nach wie vor geöffnet. Dort kann man eine zwei Kilometer lange Strecke auf dem Schlitten nach unten sausen. Nach oben geht es wieder mit dem Bus. Wer es eine Nummer kleiner mag, findet im Thüringer Wald 29 präparierte Hänge, die auf große und kleine Rodelfans warten: zum Beispiel der Familienrodelhang am Monument in Frauenwald, der Rodelhang an der Schmücke und die Rodelwiese in Masserberg.

Winterwanderungen

Nicht nur mit Ski und Schlitten kann man sich am Schnee erfreuen. Auf einer Wanderungen lassen sich verschneite Bäume und urige Wege besonders gut genießen. Im Thüringer Wald sind insgesamt 49 Wanderwege präpariert. Auf ihnen sackt man also nicht bei jedem Schritt bis zum Knie im Schnee ein. Schöne Strecken sind beispielsweise um Ilmenau-Manebach, Oberhof und Tambach-Dietharz zu finden.

Winterleuchten im ega-Park in Erfurt

Bäume und Sträucher strahlen in warmen, satten Tönen, kunstvolle Lichtobjekte und klangvolle Videoinstallationen säumen die Wege. Die faszinierende Lichterwelt auf der ega lädt noch bis zum 20.02. zum Entdecken ein. Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag ist der Park geöffnet. Besucher können für die Veranstaltungstage Zugänge im Ticketshop online oder von 10:00 bis 15:00 Uhr an den egapark-Kassen buchen. Von 16:30 bis 19:30 Uhr sind Zeitbuchungen möglich. Die Beleuchtung bleibt bis 21:00 Uhr eingeschaltet.

Riesige farbige Glühbirnen beim "Winterleuchten" im Egapark.
Ein verwunschener Park - so präsentiert sich die ega noch bis Mitte Februar. Bildrechte: dpa

Theater, Ballett und Ausstellungen

Ab Samstag, 29.01. nimmt das Theater Erfurt seinen Spielbetrieb nach kurzzeitiger Schließung wieder auf mit der Premiere des Stücks "Hoffmanns Erzählungen". Allerdings dürfen nur 40 Prozent der Plätze besetzt werden. Darüber hinaus tritt die 2G+ Regelung in Kraft.

Noch bis zum 29.01. geht die Ballett-Woche im Theater Eisenach. Das hauseigene Ensemble begeistert am 28.01. mit einer Ballett-Gala, morgen In den folgenden Tagen kommen dann weitere Highlights der vergangenen Spielzeiten auf die Bühne.

Nach einigem coronabedintem Hin und Her ist die Banksy-Ausstellung in Erfurt nun eröffnet. Bis zum 01.05. können Reproduktionen des weltbekannten street-art-Künstlers in der Zentralheize angeschaut werden.

Zum 70. Geburtstages des Kunstmalers Gerhard Renner werden im Stadtmuseum Hildburghausen unter dem Titel "Waldfrauen und andere malerische Erscheinungen" noch bis zum 06.03. Gemälde, Aquarelle und Skizzen des Malers aus allen Schaffensperioden präsentiert.

Schneetelefon

Die Skipiste in Deesbach
Bildrechte: MDR/Steffi Hammer

Quelle: MDR(dgr/dvs/mw), dpa

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Der Vormittag mit Haase und Waage | 28. Januar 2022 | 11:00 Uhr

Mehr aus Thüringen

Ein Mann zeigt mit seinem Finger auf einen Bildschirm. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 28.05.2022 | 15:03 Uhr

Auf einem Bauernhof in Eigenrieden ist einem Rehkitz das Leben gerettet worden. Landwirtin Elke Hühn hat vor der Mahd eine Drohne mit Wärmebildkamera eingesetzt. Sie ist schneller und sicherer als die bisherige Praxis.

Sa 28.05.2022 14:35Uhr 00:37 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/nord-thueringen/unstrut-hainich/video-rehkitz-rettung-waermebild-drohne-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video